1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle präsentiert "Monumente der Klassik"

Herausragende Musikdokumentation von DW-TV in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und Stardirigent Kent Nagano

default

Präsentierten "Monumente der Klassik" in Berlin: Rolf Rische, DW; Gero Schließ, DW; Erik Bettermann, DW; Kent Nagano; Andreas Richter, DSO; Christoph Lanz, DW (v.l.)

Sechs Meisterkomponisten, sechs Symphonien, ein Spitzenorchester und sein Stardirigent – das sind die Hauptzutaten für ein außergewöhnliches Klassik-Menü auf DW-TV: "Kent Nagano dirigiert Monumente der Klassik“ ist eine in mehrfacher Hinsicht herausragende Musikdokumentation, realisiert im Rahmen der Kooperation der Deutschen Welle mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (DSO).

Die sechsteilige Produktion stellt herausragende Werke der Musikgeschichte und ihre Schöpfer vor. Die Reihe startet am Samstag, 22. Juli, im deutschen Auslandsfernsehen mit Eine Alpensinfonie von Richard Strauss. Es folgen die Symphonie Nr. 3 (Eroica) von Ludwig van Beethoven, Robert Schumanns Symphonie Nr. 3 (Rheinische), Johannes Brahms’ Symphonie Nr. 4, Anton Bruckners Symphonie Nr. 8 sowie die Symphonie Nr. 41, die so genannte Jupiter-Sinfonie, von Wolfgang Amadeus Mozart. Präsentiert werden die Werke von Stardirigent Kent Nagano und dem international erfolgreichen DSO Berlin. Die Konzerte wurden in der Philharmonie Berlin aufgezeichnet.

Eine Besonderheit der Fernsehproduktion: Trickfilmsequenzen, die Geschichten aus dem Leben der Meisterkomponisten erzählen, unterhaltsam und historisch fundiert. Darüber hinaus brechen auch die Konzertaufnahmen und Reportageteile mit der Ästhetik üblicher Klassikprogramme. Ferngesteuerte Kameras, Krankameras und schnelle Schnitte etwa sind Stilmittel, wie sie bisher vor allem aus dem Popbereich bekannt sind. Sie sorgen für neue Perspektiven und eine zeitgemäße Anmutung. Auf diese Weise sollen auch jüngere Zuschauer angesprochen werden, die sich bisher nicht oder nur wenig für Klassische Musik interessieren.

DW-Intendant Erik Bettermann: "Klassische Musik ist seit jeher ein exzellenter Botschafter Deutschlands in aller Welt und sie ist ein wesentlicher Aspekt europäischen Kulturguts. Die mit Kent Nagano und dem DSO realisierte DW-TV-Reihe fügt sich auf ideale Weise in den Kulturauftrag des deutschen Auslandsrundfunks. Mehr als das: Die Monumente der Klassik sind ein Glanzlicht von herausragender Qualität – nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern. Deshalb werden wir sie unserem weltweiten Publikum multimedial darbieten."

Für die Produktion der Reihe hat DW-TV ein erfahrenes Produktionsteam zusammengestellt: Regie führen Oliver Becker und Ellen Fellmann, die bereits durch außergewöhnliche Musikdokumentationen auf sich aufmerksam gemacht haben. Auch Produzent Bernhard Fleischer ist auf den Klassikbereich spezialisiert, seine Produktion "Anna Netrebko – The Woman, The Voice" gehört zu den erfolgreichsten Klassik-DVDs. Tonmeister Martin Sauer wurde bereits mit fünf Grammys ausgezeichnet. Chefkameramann Henning Brümmer hat mit Regisseuren wie Werner Herzog, Christoph Schlingensief und Hollywood-Kameralegende Michael Ballhaus gearbeitet. Die Trickfilmsequenzen realisiert Martin Mißfeldt, ein Meisterschüler des deutschen Künstlers Georg Baselitz. Drehbuchautor Rolf Rische hat als TV-Redakteur, Dokumentarfilmer und Fiction-Autor genreübergreifende Erfahrung.

Gedreht wurde im "High Definition Standard" (1920 x 1080 Bildpunkte im Format 16:9). "Dies ermöglicht Bilder in Kinoqualität", so Projektleiter Rolf Rische. Zusätzlich zu den Fernsehsendungen wird eine DVD-Reihe produziert, die über die Musikdokumentationen hinaus Mitschnitte aller vorgestellten Symphonien in voller Länge enthält. "Die DVD offeriert die Klassik-Produktion im exzellenten 'Dolby Digital 5.1 Surround'-Ton. Das setzt den Zuhörer praktisch mitten ins Konzertgeschehen hinein", verspricht Rische.

Das deutsche Auslandsfernsehen strahlt die ambitionierte sechsteilige Reihe ab 22. Juli 2006 weltweit auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch aus. DW-RADIO strahlt Adaptionen in mehreren Sprachen aus. DW-WORLD.DE begleitet die Reihe im Internet.
11. Mai 2006

Fotos aus der Reihe (sh. das PDF "Übersicht") auf Anfrage: 0228/429-2022 – fotos@dw-world.de

Die Redaktion empfiehlt

Downloads

  • Datum 12.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Siq
  • Datum 12.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8Siq