1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle internationaler Medienpartner für Leipzig

Intendant Erik Bettermann: Partnerschaft ist eine "natürliche Allianz" - OB Wolfgang Tiefensee: Leipzig geht um die Welt

default

Vertrag unter Dach und Fach: (v.l.) OB Wolfgang Tiefensee, Intendant Erik Bettermann, DSB-Präsident Manfred von Richthofen und Lutz Thielemann, Geschäftsführer Marketing Leipzig

Die Deutsche Welle engagiert sich im Sinne der olympischen Ambitionen Leipzigs: So wird das deutsche Auslandsfernsehen DW-TV unter anderem den Spot "Leipzig. The City with no limits." ausstrahlen. Der Intendant der Deutschen Welle, Erik Bettermann, und der Geschäftsführer der Marketing Leipzig GmbH, Lutz Thielemann, unterzeichneten den Vertrag über diese Medienpartnerschaft am Samstag, 6. Dezember 2003, in Frankfurt am Main im Rahmen der Hauptausschusssitzung des Deutschen Sportbundes (DSB). Die Marketing Leipzig GmbH ist Träger der Stadtmarketing-Kampagne "Leipziger Freiheit".

Der Vertrag sieht vor, dass DW-TV, das global empfangbare Fernsehprogramm aus Berlin, in den nächsten Wochen hundertfach den in Frankfurt vorgestellten Leipzig-Spot in Deutsch und Englisch - ggf. auch Spanisch und Arabisch - ausstrahlt. Darüber hinaus wird die Deutsche Welle in ihren weltweit verbreiteten Programmen DW-TV und DW-RADIO sowie im Online-Angebot DW-WORLD.DE umfassend und aktuell über den jeweiligen Entwicklungsstand der Bewerbung Leipzigs berichten.

Leipzigs Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee zur Vereinbarung mit der DW: "Ich freue mich, dass Leipzig mit der Deutschen Welle einen so starken Partner gewinnt. Dies ist ein wichtiger Schritt, das Bild von Leipzig international zu schärfen. Mit Hilfe der DW wird die Botschaft ‚Leipzig - Stadt ohne Grenzen' um die ganze Welt gehen."

Intendant Erik Bettermann sagte: "Diese Partnerschaft ist eine geradezu natürliche Allianz, denn der deutsche Auslandsrundfunk kann die Bewerbung Leipzigs multimedial und in 30 Sprachen journalistisch nachhaltig unterstützen. Wir werden die sächsische Metropole und die gesamte Region Ostdeutschland, ihre Geschichte und Menschen in die Welt tragen."

Bettermann wies darauf hin, dass sich die DW weltweit insbesondere an Multiplikatoren und Entscheidungsträger wende. Die DW betrachte diese Partnerschaft "mittelfristig im Verbund der ARD, wo wir dann unsere internationale Kompetenz einbringen werden."

Im Rahmen ihrer Berichterstattung sendet etwa DW-TV am 12. Januar 2004, also wenige Tage vor dem Abgabetermin des Bewerber-Fragebogens an das IOC, das Feature "David gegen Goliaths". DW-RADIO stellt im Deutschen und in zahlreichen weiteren Programmen in einem längeren Feature Leipzig als Kulturstadt und modernen Wirtschaftsstandort vor.

Sollte das IOC im Frühjahr 2004 Leipzig zur zweiten und endgültigen Bewerbungsrunde zulassen, wird DW-TV die deutsche Bewerberstadt auch auf seine Wetterkarte bringen. Die Online-Redaktion von DW-WORLD.DE wird ein Olympia-Portal einrichten und die Leipziger Bewerbung zu einem Schwerpunkt machen. Das Internet-Angebot www.dw-world.de wurde bereits verlinkt mit den Seiten www.leipziger-freiheit.de und www.leipzig.info.

Wolfgang Tiefensee überreichte dem Intendanten nach der Unterzeichnung ein großes Netz Fußbälle mit dem Logo der "Leipziger Freiheit". Die Bälle gehen an DW-Hörer in Afrika und Asien, für die zahlreiche Programme von DW-RADIO ein Leipzig-Quiz veranstalten.

6. Dezember 2003
238/03

Fotos auf Anfrage: T. 0228.429-2022 - Mail: fotos@dw-world.de

  • Datum 08.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4PuP
  • Datum 08.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4PuP