1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle in Kenia: 16 Prozent nutzen regelmäßig Angebote des deutschen Auslandsrundfunks

Fast neun Prozent hören das Kisuaheli-Programm von DW-RADIO

Die Deutsche Welle erreicht in Kenia wöchentlich 16 Prozent der erwach­senen Bevölkerung, das entspricht rund 2,9 Millionen Menschen. Wie aus einer jetzt vorgelegten Untersuchung der Markt- und Medienforschung der Deutschen Welle hervorgeht, hören 8,8 Prozent der befragten Kenianer das Kisuaheli-Programm von DW-RADIO. Das Angebot von DW-RADIO/ Englisch wird von 5,1 Prozent genutzt. Mehrfachnennungen waren bei der Befragung möglich.

Das Auslandsfernsehen DW-TV erreicht der Untersuchung zufolge regel­mäßig 6,3 Prozent der Kenianer. 0,2 Prozent nutzen das Internet-Angebot DW-WORLD.DE, das auch Programm begleitende Informationen auf Kisu­aheli, der zweiten Amtssprache Kenias, enthält.

Intendant Erik Bettermann: "Diese Zahlen unterstreichen die große Be­deutung und das Marktpotenzial der Deutschen Welle in Ostafrika. Bemer­kenswert ist die Resonanz von DW-TV in Kenia: über eine Million regelmä­ßige Zuschauer in einem noch stark vom Radio dominierten Entwicklungs­land."

Die Erhebung weist darüber hinaus grundlegende Daten zum Medienmarkt Kenia aus. So nutzt rund die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung des ost­afrikanischen Landes internationale Radiosender, etwa 15 Prozent verfol­gen regelmäßig Programme internationaler TV-Sender.
5. Januar 2006
9/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 05.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7ken
  • Datum 05.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7ken