1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Frank Lemke neuer Leiter des Fortbildungszentrums (DWFZ) in Köln

Nachfolger von Barbara Skerath

Neuer Leiter des Deutsche Welle Fortbildungszentrums (DWFZ) in Köln ist Frank Lemke (60). Er folgt Barbara Skerath, die nach 35 Jahren DW-Zugehörigkeit in den vorgezogenen Ruhestand (Altersteilzeit) tritt.

Der in Königsberg geborene und in Rostock aufgewachsene Lemke kam 1950 nach Westdeutschland und volontierte bei Radio Bremen. 1963 ging er in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba zu Radio Voice of the Gospel, bevor er 1965 zur DW kam. Lemke arbeitete zunächst für das Englische Programm von DW-RADIO. 1970 wurde er - nachdem er zwei Jahre beim deutschen Dienst der BBC tätig gewesen war - zum Leiter des Amharischen Programms von DW-RADIO berufen. 1980 ging er für ein Jahr in den Sudan, um dort ein Media-Training-Zentrum aufzubauen.

Ab 1987 arbeitete Frank Lemke als Chef vom Dienst im Nah-/Mittelostprogramm. Im Oktober 1990, unmittelbar nach der Wiedervereinigung, übernahm er für die DW, laut Einigungsvertrag, im Ostteil der neuen Hauptstadt Berlin den DDR-Auslandssender Radio Berlin International (RBI) als erster Studioleiter von DW-RADIO. Unter seiner Regie wurden Journalisten und Studiotechniker von RBI eingegliedert und das Studio in der Nalepastraße an den Programmbetrieb der DW in Köln technisch und redaktionell angeschlossen. 1993 wurde Lemke Feature-Chef und stellvertretender Leiter des Englischen Programms, 1996 wechselte er als stellvertretender Leiter zum DWFZ Hörfunk.

Barbara Skerath hatte die Leitung des Fortbildungszentrums 1995 übernommen. Zuvor war sie im DWFZ Hörfunk zuständig für den Fortbildungsbereich Programm/Journalistik und gleichzeitig Stellvertretende Leiterin des Zentrums. Skerath gehörte der DW seit 1967 an und war vor ihrem Wechsel in das DWFZ unter anderem als Redakteurin in der Transkription Hörfunk, als Leiterin der Redaktion für Afrika-Englisch tätig und mit Aufgaben der Internationalen Koproduktionen befasst.
Das DWFZ Hörfunk in Köln bietet seit 1965 Fortbildungsmaßnahmen für Rundfunkfachkräfte aus Entwicklungsländern sowie Ostosteuropa. Das DWFZ Fernsehen ist dem deutschen Auslandsfernsehen DW-TV in Berlin angegliedert.

15. Juli 2002
107/02


  • Datum 15.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2U31
  • Datum 15.07.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2U31