1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle baut Internet-Angebot für Lateinamerika aus

DW-WORLD.DE mit erweitertem Content in Spanisch


Die Deutsche Welle (DW) hat ihr Internet-Angebot in spanischer Sprache erheblich ausgeweitet. Unter http://dw-world.de/spanish bietet die Online-Redaktion des deutschen Auslandsrundfunks jetzt ausführliche Berichte und Hintergrundinformationen aus den Ressorts Wirtschaft, Kultur, Politik, Sport und Lifestyle. Dazu gibt es die bewährten multimedialen Deutschkurse der DW zum Herunterladen.
Guido Baumhauer, Leiter von DW-Online: "Das erweiterte Angebot richtet sich an alle Spanisch sprechenden Nutzer. Ganz besonders hat das internationale Redaktionsteam dabei jüngere Menschen in Lateinamerika im Blick, die wissen wollen, was sich hier zu Lande und auf unserem Kontinent kulturell bewegt."

DW-WORLD.DE bietet ein multimediales Informationsangebot in 31 Sprachen. Besonders umfangreich aufbereitete Seiten sind in den Pilotsprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Chinesisch und Brasilianisch sowie jetzt Spanisch abrufbar. Guido Baumhauer: "Wenn es um Deutschland und Europa geht, dann ist
DW-WORLD.DE jetzt auch auf Spanisch die erste Adresse im Netz."
Das Text-Angebot wird ergänzt durch Video-on-demand aus dem spanischen Programmangebot von DW-TV sowie durch interaktive Elemente. So können sich die User etwa in der Rubrik "Conozca Alemania" auf eine virtuelle Reise durch Deutschland begeben. Zuschauer des deutschen Auslandsfernsehens finden auf den spanischen Seiten außerdem aktuelle Programmhinweise und weiter gehende Informationen zu DW-TV.

"Das Angebot von DW-WORLD.DE/Spanisch mit Nachrichten und Hintergrund aus Deutschland und Europa ist ein Mehrwert für alle Internetagebote in Lateinamerika", so Baumhauer. "Die Deutsche Welle steht für fundierten Journalismus. Medienpartner in der Region übernehmen bereits DW-Angebote, etwa Programme von DW-TV." Deshalb werde man jetzt auch die Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern von DW-WORLD.DE intensivieren.

4. Dezember 2002
200/02