1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle übergibt Programmpaket an Kabul TV

200 Programmstunden für das afghanische Fernsehen - DW-TV für Bundeswehrsoldaten vor Ort

Auf Initiative des Intendanten der Deutschen Welle, Erik Bettermann, erhält Kabul TV 20 Videobänder als ein erstes Kontingent einer umfangreichen Schenkung von insgesamt 200 Programmstunden. Das teilte die Deutsche Welle (DW) am 14. März 2002 mit.
Das Programmpaket für den afghanischen Fernsehsender umfasst Kultur- und Natursendungen. Für die Synchronisation der Fernsehbeiträge in die Landessprachen Dari und Pashtu sind entsprechende Mittel bereitgestellt. Die Übergabe der Videobänder vor Ort erfolgt durch den deutschen Botschafter Rainer Eberle.

Im Nachbarland Pakistan ist DW-TV in 22 Kabelnetzen in den Städten Peshawar und Quetta präsent. So erreicht das deutsche Auslandsfernsehen im Grenzgebiet zu Afghanistan 25.000 Haushalte.

In einer weiteren Initiative stellt die DW den in Kabul zur Friedenssicherung stationierten Bundeswehrsoldaten eine komplette Satellitenempfangsanlage zur Verfügung. Damit werden die deutschen Soldaten in Kürze das aktuelle DW-TV sehen können.

14. März 2002
41/02