1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Deutsche Männer spielen um Gold

Die deutschen Männer haben sich mit dem 3:1 im Halbfinale gegen Japan den Finaltraum beim WM-Heimspiel in Dortmund erfüllt. Die deutschen Frauen belegten den siebten Platz.

Der Deutsche Timo Boll schlägt auf. Foto: dpa)

Punktegarant Timo Boll

Die Tischtennis-Asse um Rekord-Europameister Timo Boll greifen beim WM-Heimspiel in Dortmund nach dem ersten Männer-Teamgold für Deutschland. Die Gastgeber setzten sich im Halbfinale gegen Japan mit 3:1 durch und treffen im Endspiel auf Titelverteidiger China. Für die deutschen Herren, die damit zum vierten Mal nach den Silbermedaillen von 2010, 2004 und 1969 im WM-Endspiel stehen, steuerte Boll zwei Siege bei, nachdem Dimitrij Ovtcharov die Deutschen in Führung gebracht hatte. Vize-Europameister Patrick Baum musste die erste Niederlage für den Vize-Weltmeister im Turnier hinnehmen.

"Das Endspiel war unser Traum, aber jetzt brennen wir aufs Finale", sagte Boll. Bundestrainer Jörg Roßkopf lobte seine Spieler für den siebten souveränen Sieg. "Der Druck war groß, aber sie haben hier Großartiges geleistet. Die Spieler haben Japan alles abverlangt", sagte Roßkopf.

Deutsche Frauen gewannen Spiel um Platz sieben

Die deutschen Frauen beendeten die Heim-WM auf Platz sieben. Im letzten Spiel setzten sich die Gastgeberinnen mit 3:2 gegen Polen durch. Die Punkte für das deutsche Team holten Sabine Winter, Zhenqi Barthel und Irene Ivancan.