1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Firmen mussten im November für Importe nicht mehr als im Vormonat bezahlen

Im Vergleich zum Oktober seien die Einfuhrpreise konstant geblieben, hätten sich aber zum Vorjahr um 1,1 Prozent verbilligt, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Im Oktober waren die Importpreise im Jahresvergleich noch um 2,5 Prozent gesunken. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 0,1 Prozent zum Vormonat und mit einem Rückgang von 1,1 Prozent zum Vorjahr gerechnet. Ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse hätten sich die Einfuhren den Statistikern zufolge allerdings sogar um 1,6 Prozent zum Vorjahresmonat verbilligt.

  • Datum 22.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4TSk
  • Datum 22.12.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4TSk