1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Deutsche Ecken, ohne Kanten

Koblenz ist die einzige Stadt in Deutschland, die sowohl am Rhein als auch an der Mosel liegt. Berühmt ist Koblenz für das Deutsche Ecke, das vom alles überragenden Kaiser-Wilhelm-Denkmal beherrscht wird.

default

Das Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I.

Deutsches Eck im Wasser

Bei Hochwasser sieht das Deutsche Eck manchmal so aus (Januar 2003)

Das Deutsche Eck, die spitze Landzunge am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Der Name Deutsches Eck geht auf den Deutschen Ritterorden zurück, der hier im Mittelalter seine Ordenshäuser gründete. Das riesengroße Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. wurde 1945 zerstört. Der Sockel auf dem das Denkmal errichtet worden war, diente bis 1990 als "Mahnmal der Deutschen Einheit". Erst 1993 kehrte eine Nachbildung des Denkmals an den ursprünglichen Platz zurück.

Guter Blick von oben

Direkt hinter dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal liegt das Deutschherrenhaus mit dem Museum Ludwig. Die hier ausgestellte Sammlung gibt einen interessanten Überblick über die zeitgenössische französische Kunst. Den besten Blick auf das Deutsche Eck und Koblenz hat man von der Festung Ehrenbreitstein. Die weitläufige Anlage, von den Preußen zum Schutz gegen französische Expansionsgelüste errichtet, zählt zu den stärksten und best erhaltenen Festungen Europas.

Stadt mit Atmosphäre

Doch auch das rund 2000 Jahre alte Koblenz selbst hat einige Sehenswertes und viel Charme zu bieten. Zeugnisse der Geschichte sind Kirchen, Schlösser, ehemalige Adelshöfe und herrschaftliche Bürgerhäuser; sie prägen das Stadtbild zusammen mit engen Gassen und einladenden Plätzen. Mitten in der Altstadt liegt der "Löffelskeller", ein historischer Weinkeller aus dem Mittelalter. In dessen urigen Gewölben kann man die sehr schmackhafte Küche der Region kennen lernen. Die Einkaufszone in Koblenz ist dagegen wenig attraktiv und mit viel Beton gepflastert.

Berühmte Koblenzer

Valery Giscard d'Estaing

Valery Giscard d'Estaing wurde in Koblenz geboren

In der Koblenzer Wambachstraße wurde Maria Magdalena, die Mutter des Komponisten Ludwig van Beethoven, geboren. Heute kann hier die größte private Beethoven-Ausstellung der Welt besichtigt werden. Die Wurzeln des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Valéry Giscard d'Estaing liegen ebenfalls in Koblenz, er wurde 1926 hier geboren.

Ob man sich für einen Spaziergang entlang des Rheins oder der Mosel entscheidet – an den Kostbarkeiten der Stadt führt kein Weg vorbei. (pg)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links