1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Bank wird größter Aktionär bei Hua Xia

Die Deutsche Bank stockt die Beteiligung an Hua Xia auf und wird damit größter Aktionär ihres chinesischen Bankpartners. Für 81,6 Millionen Euro übernimmt die größte deutsche Bank 3,43 Prozent, die bei Sal. Oppenheim geparkt waren, wie ein Sprecher am Donnerstag bestätigte. Damit komme sie nun auf 17,12 Prozent an Hua Xia, mit der sie vor allem im Kreditkartengeschäft und bei der Betreuung vermögender Chinesen zusammenarbeitet. Beim Einstieg bei Hua Xia 2005 hatte sich die Deutsche Bank eine Option auf die Anteile von Sal. Oppenheim zum festgelegten Preis gesichert. Dieser liegt fast 60 Prozent unter dem heutigen Aktienkurs. Damals waren Beteiligungen ausländischer Firmen an chinesischen Banken begrenzt. Der Sprecher betonte, die Transaktion habe mit der jüngsten Übernahme von Sal. Oppenheim nichts zu tun.