1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Bank: Kein Einstieg ins türkische Fernsehgeschäft

Die Deutsche Bank wird sich in der Türkei doch nicht am Fernsehgeschäft des dortigen Medienkonzerns Dogan Yayin Holding beteiligen können. Der Verkauf eines 20-prozentigen Pakets der Fernsehsparte Dogan TV an Deutschlands größte Bank sei in beiderseitigem Einvernehmen annulliert worden, teilte Dogan Yayin am Donnerstag mit. Damit folgen die Unternehmen einer Anordnung der türkischen Radio- und Fernsehaufsicht, wonach der Verkauf gegen die Mediengesetze des Landes verstoße. Dogan will die Anordnung anfechten.
  • Datum 30.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6rXz
  • Datum 30.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6rXz