1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Bank fährt Milliardengewinn ein

Die Deutsche Bank ist mit einem Milliardengewinn in das neue Jahr gestartet. Deutschlands größte Bank fuhr von Januar bis März ein Plus von 1,8 Milliarden Euro nach Steuern ein, wie das Geldhaus am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Vor Steuern lag das Plus der Deutschen Bank im ersten Quartal bei 2,8 Milliarden Euro, wie der Finanzkonzern mitteilte. Die Deutsche Bank habe zum Jahresauftakt davon profitiert, dass sich die Weltwirtschaft stabilisiert habe. Vor diesem Hintergrund habe die Deutsche Bank "ihr zweitbestes Quartalsergebnis vor Steuern erzielt", erklärte Konzernchef Josef Ackermann. Jedoch verblieben für die Wirtschaft "noch einige Risiken". Den Milliardengewinn seines Unternehmens führte Ackermann auf Geschäfte im Investment-Banking zurück, wo die Bank mit 2,7 Milliarden Euro vor Steuern ein Rekordergebnis erzielt habe. In den USA muss sich die Deutsche Bank indes zwei neuen Klagen von Anlegern vor Gerichten in New York und San Francisco stellen, wie das Institut mitteilte. In den Verfahren geht es demnach um Wertpapiere auf Grundlage von Hypotheken, die von der Deutschen Bank aufgelegt oder verkauft wurden.