1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Börsen uneinheitlich

Nach starken Kursgewinnen in der vergangenen Woche haben die deutschen Standardwerte am Montag eine Verschnaufpause eingelegt und bei dünnen Umsätzen schwächer notiert.

default

Lufhansa-Aktien gehörten am Montag zu den Gewinnern

Der Markt müsse nach den teilweise massiven Kursgewinnen erst konsolidieren, sagten Händler. Deutlich schwächer präsentierten sich die Aktien von BMW, was Marktteilnehmer auf die Begebung einer Anleihe sowie auf Gewinnmitnahmen zurückführten.

Consors profitieren von Kaufinteresse

Behauptet tendierten indes die Werte am Neuen Markt, wobei die Titel des Discount-Brokers Consors mit deutlichen Kurszuwächsen herausragten. HypoVereinsbank-Chef Albrecht Schmidt hatte in einem Zeitungsinterview Interesse an der zum Verkauf stehenden SchmidtBank-Tochter signalisiert.

Dax schwächer, NEMAX 50 unverändert

Der Deutsche Aktienindex DAX drehte nach zwischenzeitlichen Gewinnen wieder ins Minus und gab bis zum Mittag rund ein Prozent oder 46 Punkte auf 5272 Zähler ab.

Am Neuen Markt verzeichnete der Auswahlindex NEMAX 50 mitttags mit 1267 Punkten ziemlich genau das Niveau vom Handelsschluss am Freitag.

Die Aktienmärkte in New York waren am Freitag mit Kursgewinnen ins Wochenende gegangen, nachdem die jüngste US-Arbeitsmarktstatistik Händlerangaben zufolge Hoffnungen auf eine Trendwende der noch lahmenden US-Konjunktur verstärkt hatte. "Die Stimmung am Markt ist weiterhin optimistisch", sagte ein Händler. Allerdings sei der Markt äußerst schwankend und man merke deutlich, dass Anleger sich über die weitere Entwicklung nicht so sicher seien. "Die Unternehmen müssen jetzt erst mit ihren Zahlen beweisen, dass die Anstiege gerechtfertigt sind", sagte er.

Die massive Aufwärtsbewegung in den vergangenen Handelstagen sei auch darauf zurückzuführen gewesen, dass viele Anleger Angst gehabt hätten, zu spät zu kommen. Für einen weiteren Anstieg ist es nach Einschätzung von Weber notwendig, dass der Dax nachhaltig über mehrere Tage hinweg den Widerstand zwischen 5250 und 5300 Punkten durchbreche.