1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Deutsche Autohersteller in den USA erfolgreich

Mit Sparsamkeit zum Erfolg: US-Geschäft der deutschen Autobauer läuft bestens +++ Deutsche Familienunternehmen setzen verstärkt auf ausländische Märkte +++ Kochgeschirr von Fissler ist in Asien eine Nobelmarke

Symbolbild Deutsche Automarken-Embleme auf US-Flagge

Teures Benzin verdirbt auch den Amerikanern die Lust auf große Wagen und Spritfresser. Das hilft den deutschen Autokonzernen, die mit Benzin sparenden Motoren aufwarten. Besonders der Münchner Autobauer BMW kann in den USA kräftig punkten. Doch kommen die Erfolge in Amerika auch den Arbeitern an den heimischen Standorten zugute, indem sie ihre Jobs sichern? Und: Wie geht es der Branche insgesamt? Eine Analyse aus Börsensicht.

Wenn von der deutschen Wirtschaft die Rede ist, dann spricht man oft von den 30 Unternehmen, die im Deutschen Aktienindex DAX vertreten sind – also die ganz großen Namen von Adidas bis Volkswagen. Doch die wahre Wirtschaftskraft des Landes, das sind die Familienunternehmen: 95 Prozent aller Firmen in der Bundesrepublik befinden sich in Familienbesitz oder werden maßgeblich von einer Familie geleitet. Rund 2.700 von ihnen gelten als die Großen, das heißt, ihr Umsatz übersteigt 50 Millionen Euro pro Jahr. Zu diesen Firmen gehören beispielsweise weltbekannte Konzerne wie Bahlsen, Miele oder Dr. Oetker. Familiengeführte Unternehmen gelten als besonders standorttreu und haben somit auch eine große Bedeutung für den deutschen Arbeitsmarkt. Doch die Globalisierung lässt sie auch auf ausländischen Märkten immer aktiver werden.

Auch der Kochgeschirrhersteller Fissler ist ein solches Familienunternehmen – und die sind schon sehr stark im Ausland engagiert. Die Firma aus dem rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein ist vor allem auf dem asiatischen Markt sehr erfolgreich. Fissler hat es dort sogar geschafft, sich als begehrte Premiummarke zu etablieren. Während die Töpfe in Deutschland als eher solide Haushaltsware gelten, sind sie in China, Korea, Japan oder Taiwan ein Lifestyleprodukt. Wir haben uns das Erfolgsgeheimnis erklären lassen.

Audio und Video zum Thema