1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Deutsch-Russischer Gemäldeaustausch

Im Neuen Palais in Sanssouci sind am Freitag vier Landschaftsgemälde aus dem 18. Jahrhundert aus dem
Eigentum der Potsdamer Schlösserverwaltung an russische
Regierungsvertreter übergeben worden. Sie sind für das rekonstruierte Strelna-Schloss bei St. Petersburg vorgesehen. Im Gegenzug wurde der Preußischen Schlösserstiftung das Eigentum an vier Gemälden übertragen, die 1943 aus der russischen Botschaft entfernt wurden und in der Nachkriegszeit über eine Kunstsammelstelle der USA in das
Charlottenburger Schloss gelangten. Dort befinden sie sich seitdem.

Dabei handelt es sich um die Bilder "Landschaft mit höfischer Gesellschaft" von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, "Landschaft mit Badenden" von Antoine Pesne, "Landschaft mit Schäfern" von Charles Sylva Dubois und "Landschaft mit höfischer Gesellschaft" von Johannes Harper. Die vier an Russland übergebenen Landschaftsgemälde von Moucheron und Guardi sollen einen wichtigen Beitrag für den Wiederaufbau des historischen Ensembles bei St. Petersburg leisten.

  • Datum 10.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6l1Z
  • Datum 10.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6l1Z