1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Deutsch lernen in Afrika

In Kamerun gibt es etwa 300 000 Menschen, die Deutsch lernen oder sprechen. Mit Deutschkenntnissen kann man hier einen guten Job finden – und vieles über die eigene Geschichte und Kultur erfahren.

Ein Deutsch-Schüler lächelt in die Kamera.

Deutschunterricht in der Schule – wie in Frankreich

Deutsch ist angesagt in Kamerun. In keinem afrikanischen Land wird wahrscheinlich soviel Deutsch gesprochen wie hier. David Simo ist Chef der germanistischen Fakultät in Jaunde. Er berichtet, dass immer mehr junge Menschen an seiner Fakultät Germanistik studieren. Kamerun war bis zum ersten Weltkrieg eine deutsche Kolonie. Doch das ist nicht der Grund für die besondere Rolle der deutschen Sprache im Land.

"Das hängt paradoxerweise mit den Franzosen zusammen", erklärt Simo. Denn Frankreich war nach dem ersten Weltkrieg viele Jahre für die Verwaltung von einem großen Teil Kameruns zuständig. In Frankreich war Deutsch in Schulen Pflichtfach, und in Kamerun wurde das französische Schulsystem eins zu eins übernommen – so also auch die Fremdsprache Deutsch als Schulfach.

Charles Ekollo studiert Germanistik. Er hofft, später einmal einen guten Job als Deutschlehrer oder im diplomatischen Dienst zu bekommen. Außerdem möchte er mehr über sich selbst lernen. Er erklärt: "Indem ich mich mit der Geschichte der deutsch-kamerunischen Beziehungen beschäftige, erfahre ich auch etwas über meine Geschichte als Afrikaner. Unsere eigene Tradition und Geschichte wird ja in der Schule kaum gelehrt."

Irene Bark, Leiterin des Goethe-Instituts in Jaunde, erzählt: "Sprachkurse sind natürlich unser täglich Brot, aber wir investieren auch viel Zeit in kulturelle Veranstaltungen." Das Institut veranstaltet Modenschauen, Filmnächte und Lesungen. Auch Hilaire Mbakop, Präsident des Vereins deutschsprachiger Schriftsteller in Afrika, möchte etwas für die Verbreitung der deutschen Sprache tun und fordert: "Wir sollten versuchen, den großen deutschsprachigen Markt zu nutzen. Auch, um die Zensur hier in Kamerun zu umgehen."


Glossar

etwas ist angesagt – etwas ist beliebt

germanistische Fakultät, die – Fachbereich einer Universität für die Lehre und Forschung zur deutschen Sprache und Literatur (Name des Fachs: die Germanistik)

Kolonie, die – ein Gebiet, das politisch und wirtschaftlich nicht frei ist, sondern von einem anderen Land gesteuert wird

mit etwas zusammenhängen – hier: mit etwas zu tun haben

paradoxerweise – so, dass es sich eigentlich widerspricht

für etwas zuständig sein – verantwortlich für etwas sein

etwas eins zu eins übernehmen – etwas genauso machen

Schulfach, das – eine Einheit, die in der Schule unterrichtet wird, z. B. Deutsch, Mathematik, Biologie usw.

diplomatische Dienst, der – ein Arbeitsbereich im Außenministerium eines Landes

etwas lehren – etwas unterrichten

das tägliche Brot sein – hier: die Hauptaufgabe sein

Zeit in etwas investieren – viel Zeit für etwas verwenden

Modenschau, die – die Show, bei der Mode präsentiert wird

Filmnacht, die – eine Veranstaltung am Abend, in der Filme gezeigt werden

Lesung, die – eine Veranstaltung, bei der Texte vorgelesen werden

die Verbreitung von etwas – hier: das Weitergeben, das Fördern von etwas

Zensur, die – hier: die Kontrolle von Medien durch den Staat

etwas umgehen – hier: versuchen, mit etwas keinen Kontakt zu bekommen

Fragen zum Text

1. In Kamerun wird sehr viel Deutsch gesprochen, da …

a) Kamerun einmal eine deutsche Kolonie war.

b) die Franzosen ihr Schulsystem im Land eingeführt haben.

c) das Land schon immer viel Interesse an der deutschen Sprache hatte.

2. Der Germanistik-Student Charles Ekollo möchte gerne …

a) an der germanistischen Fakultät lehren und forschen.

b) Deutsch unterrichten oder für das Außenministerium arbeiten.

c) als Journalist über die deutsch-kamerunischen Beziehungen schreiben.

3. Ekollo erklärt, dass man bei der Beschäftigung mit der deutschen Sprache …

a) auch viel über die Geschichte Kameruns lernt.

b) mehr über die französischen Traditionen erfährt.

c) viel Spaß hat, weil das Goethe-Institut Modenschauen und Filmnächte organisiert.

4. Irene Bark sagt über das Goethe-Institut in Jaunde, dass man hier …

a) neben Deutsch auch die deutsch-kamerunische Geschichte lehrt.

b) Deutsch lernt, um die Zensur im Land zu umgehen.

c) an vielen Kulturveranstaltungen teilnehmen kann.

5. Hilaire Mbakop ist der Meinung, dass man in Kamerun mit Deutschkenntnissen …

a) freier sagen kann, was man will, weil der Staat es nicht verbietet.

b) die Chance auf einen guten Job hat.

c) viel Geld verdienen kann.

Arbeitsauftrag

Welche Fremdsprachen kann man in Ihrem Land in der Schule lernen? Warum, glauben Sie, sind gerade diese Sprachen wichtig für Ihr Land? Welche ist Ihre persönliche Lieblingssprache und weshalb? Wenn Sie eine weitere, neue Fremdsprache lernen könnten, für welche würden Sie sich entscheiden und warum? Schreiben Sie einen kurzen Text.

Autoren: Dirk Bathe/Anne Gassen

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads