1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Deutsch-französische Freundschaft (22.01.2013)

Der neue Euro-Gruppen-Chef hat keine Erfahrung aber einen schwierigen Namen +++ Ein Deutscher in Frankreich, ein Franzose in Deutschland - ihre Karrieren sind beispielhaft für eine historische Aussöhnung

ARCHIV - Zahraeder am Stand des Waelzlagerherstellers NKE aus Oesterreich, aufgenommen am 23. April 2009 auf der Hannover Messe in Hannover. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Juni 2009 zum dritten Mal in Folge verbessert. Die Hoffnung auf ein Ende der Talsohle liess den ifo-Geschaeftsklimaindex von 84,3 auf auf 85,9 Punkte steigen, wie das Muenchner Wirtschaftsforschungsinstitut am Montag, 22. Juni 2009, mitteilte. (AP Photo/Joerg Sarbach) --- FILE - A man is seen through a big bearing at the booth of NKE of Austria at the industrial fair in Hanover, Germany, Thursday, April 23, 2009.Some 6,150 exhibitors from 61 different nations participate in the world's largest fair for industrial technology.(AP Photo/Joerg Sarbach)

Deutschland Wirtschaft Symbolbild Konjunktur IFO

Audio anhören 17:09

Wirtschaft (22.01.2013)

In Brüssel haben sich die Finanzminister der siebzehn Euro-Staaten gestern am späten Abend auf einen Nachfolger für Jean-Claude Juncker als Euro-Gruppen-Chef geeinigt. Es hatte nur einen Kandidaten gegeben und als auch der französische Finanzminister seine Vorbehalte gegen ihn aufgegeben hatte, lief alles auf ihn hinaus. Gestern haben wir bereits darüber spekuliert, warum er das Rennen machen würde, obwohl er keine Erfahrung für den neuen Job mitbringt. Heute wollen wir von den Euro-Gruppen-Lenkern persönlich hören, warum sie sich auf Jeroen Dijsselbloem geeinigt haben.

Heute feiern wir den fünfzigsten Jahrestag der deutsch-französischen Aussöhnung nach dem letzten Krieg, ohne die die EU gar nicht denkbar wäre. Deshalb wird heute in Berlin ein Staatsakt begangen, aber offizielle Feierlichkeiten sind das Eine, das Leben der Menschen immer etwas anderes. Wie funktioniert eigentlich die deutsch-französische Freundschaft im 51. Jahr ganz konkret? Wir haben zwei Manager besucht, deren Karrieren ein Schlaglicht auf das deutsch-französische Verhältnis werfen.

Redakteur am Mikrophon: Dirk Ulrich Kaufmann

Audio und Video zum Thema