1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutlicher Stellenabbau bei AMD

Der verlustreiche US-Chiphersteller AMD streicht zehn Prozent seiner Stellen. Der Umsatz im ersten Quartal sei zudem noch niedriger ausgefallen als zuletzt erwartet, warnte der Intel-Konkurrent in Sunnyvale (Kalifornien). Nach bisherigen Angaben wollte Advanced Micro Devices (AMD) im dritten Quartal dieses Jahres operativ wieder schwarze Zahlen schreiben. Der Jobabbau soll bis zum Ende des dritten Quartals erfolgen. Die Höhe der dadurch anfallenden Kosten stehe noch nicht fest. Derzeit beschäftigt AMD 16 000 Mitarbeiter.