1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Designierter IWF-Chef kritisiert China

Der designierte Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominique Strauss-Kahn, sieht die Aufgabe der Finanzorganisation in der Lösung des 'Problems der Globalisierung'. Der IWF habe vor allem die Aufgabe, dafür zu sorgen, 'dass China in das globale Spiel einsteigt und aufhört, Märkte kaputtzumachen', sagte Strauss-Kahn am Montagabend im französischen Fernsehsender France 2. China verderbe den Markt, indem es die billigste Arbeit anbiete. Dies sei die Ursache für Standortverlagerungen. 'Wenn man Multilateralismus will, muss es jemanden geben, der die großen Mächte um einen Tisch versammelt, das ist die Aufgabe des IWF-Direktors', sagte Strauss-Kahn.