1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Design mit 3-D-Druckern - Euromaxx

3D-Drucker sind billiger und besser denn je. Inzwischen werden im Designbereich nicht mehr nur Prototypen, sondern gleich fertige Stücke mit ihnen produziert und die Industrie arbeitet an erschwinglichen Druckern für Privatleute.

Video ansehen 04:24

3D-Drucker gibt es schon seit den 90er Jahren. Sie kamen in der Industrie vor allem bei der Herstellung von Prototypen zum Einsatz. Mittlerweile hat sich die Technologie weiter entwickelt und die Anwendungsbereiche vergrößert: Medizin, Werkzeugbau, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Architektur und Design: Sie alle arbeiten schon mit verschiedenen sogenannten Rapid-Prototyping-Verfahren. Dank immer besserer Materialien werden die Produkte in den letzten Jahren nicht mehr nur als Prototypen, sondern direkt für den Endgebrauch hergestellt. Das verändert die Möglichkeiten im Bereich Design dramatisch: Individuelles Design wird erschwinglich. Die Massenproduktion könnte bald überholt sein. Auch 3-D-Drucker für Privatpersonen gibt es schon, die Technologie verbessert sich rasend schnell, gerade erst hat die Technische Universität Wien den Prototyp für den bisher kleinsten 3D-Drucker der Welt vorgestellt, der nur noch gut 1000 Euro kosten soll.