1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

'Der Westen agiert als Moralapostel'

Tibet und China, die Drohungen Osama Bin Ladens, die Verantwortung von Managern und die Bezüge der Rentner – hier ein Auszug aus den Reaktionen der User auf unsere Berichterstattung.

default

Ich lebe seit 14 Jahren in der Bundesrepublik und muss leider feststellen, dass die deutschen bzw. westlichen Medien sehr einseitig antichinesisch berichten. China ist nicht das einzige Land, das Menschenrechte verletzt und Gebiete besetzt hält, siehe Israel als Paradebeispiel. Ist das Vorgehen der Israelis besser als das der Chinesen? Aber darüber wurde nie gesprochen! Oder das Vorgehen der USA in Irak? So etwas nenne ich Doppelmoral. Es wird über China als Umweltsünder geschimpft, dabei hat die westliche Welt zu verantworten, dass unser Klima kollabiert. Deswegen frage ich mich, warum sich China was sagen lassen soll. Ich würde es auch nicht tun, wenn ich dort regieren würde. Das ganze zeugt für mich nur von der Arroganz des Westens, der seine Macht verliert und jetzt als Moralapostel agiert. (Dao)

Sind wir China eine Stütze?

China und die Olympischen Spiele - schon einmal, nämlich 1936, hat ein Unrechtssystem die olympischen Spiele als Plattform zur Selbstdarstellung genutzt. Das war hier in Deutschland! Wir sind gut beraten, im Fall Tibets die Situation gründlich zu analysieren und zu prüfen, ob die Teilnahme an diesen Ereignissen noch vertretbar ist, und wir so diesem System eine Stütze sind. (Dieter Rühl)

Ein Schlag ins Gesicht

Es ist ein Schlag in das Gesicht aller Menschen, sich im 21. Jahrhundert aufzuführen, wie es die chinesische Staatsführung in Tibet zurzeit vorführt. Mit solchen "Menschen" sind unter Umständen auch keine Verhandlungen für eine menschlichere Zukunft möglich. (Walter Jansen)

"Es muss China richtig weh tun"

Deutschland darf sich nicht aus wirtschaftlichen Gründen aus dem Konflikt in China raus halten. Und Produkte von Adidas und VW kann ich leider dann nicht mehr kaufen. Ich finde diese Olympiade muss aufs Schärfste boykottiert werden. Es muss den Chinesen richtig weh tun. Nur dann werden sie wach; das sie nicht das Reich der Mitte sind. Sie halten sich selber ja immer noch dafür, wenn man so im Netz surft und liest was Chinesen schreiben über sich selber und Tibet!! (Iris Schmid)

Von Anfang an ein Fehler

Es war ein Fehler, die Spiele an China zu vergeben, von Anfang an. All die Anforderungen, die mit der Austragung der Spiele einhergehen, von Pressefreiheit bis Umweltschutz, sind von China nie erfüllt worden und sollten es auch nie werden. China geht es um Propaganda, um Selbstdarstellung, um Prestige in der Völkergemeinschaft und sonst nichts. (Regina Dahlhaus)

Blogger riskieren ihr Leben

Meiner Meinung nach sind die Berichte der Blogger sehr seriös. Sie riskieren wegen der bestehenden Zensur, doch ihre Freiheit und ihr Leben. Denn es ist doch ganz klar, dass die chinesischen Machthaber diese Berichterstatter unschädlich machen möchten. (Hartmut Holz)

Warum gehen Moslems nicht auf die Straße?

Ich denke, man muss Drohungen Bin Ladens schon ernst nehmen. Sie strahlen Sicherheit und Überlegenheit aus und laden jeden El-Kaida-Sympathisanten, jeden konservativ fanatischen Muslim ein, sich am Terror zu beteiligen. Warum gehen eigentlich Moslems nicht weltweit auf die Straße und demonstrieren gegen diese Minderheit von radikalen Gruppen wie El-Kaida, Taliban oder auch Hamas??? Diese Minderheiten haben außer irrsinnigem Hass und Blutvergießen ihrer eigenen Glaubensbrüdern nichts anzubieten. Indirekt schlachten sie ihre eigenen Leute ab und handeln fernab von der Realität. Hier klärt auch "der Westen" völlig ungenügend darüber auf. Ich kann weltweit keine laute und ernstzunehmende Stimme von Moslems gegen diese extremistisch islamischen Terrorgruppen vernehmen oder erkennen. (Stephan Pabel)

Europa hat als 'Schosshund' faule Kredite übernommen

Die USA lebt seit Jahren extrem über ihre Verhältnisse. Der Staat verschuldet sich, um seine Kriege führen zu können, und die 'Normalbürger' verschulden sich mit Privatkrediten. Daneben machten (und machen) sich viele reich mit Börsengewinnen, die im Grunde genommen fiktiv sind, da der Börsenanstieg bei weitem nicht dem Wirtschaftswachstum entspricht. Europa hat als 'Schosshund' der USA faule Kredite übernommen und kann nun seine eigenen Banken nicht Pleite gehen lassen. Deshalb stützen die Regierungen die Banken mit Steuergeldern. Mit anderen Worten: Wir unterstützen - oder erhalten mit unseren Steuergeldern die Weltvorherrschaft der USA. Wann erwacht Europa endlich? (Enrico Gamboni)

Manager müssen volle Verantwortung übernehmen

Ich führe selbst ein Unternehmen und muss auf die Geschäftspolitik achten. Ich bin der Meinung, dass die Frage der Verantwortlichkeit in Aktiengesellschaften und staatlichen/halbstaatlichen Unternehmen neu zu überdenken und zu regeln ist. Es muss einfach so sein, dass der Manager, der sein ihm anvertrautes Unternehmen durch fehlerhaftes Management in kritische Situationen gesteuert hat, auch die volle Verantwortung dafür übernehmen muss - bis hin zur einer Strafverfolgung und Verurteilung. Erst, wenn solche Regelungen geschaffen sind, gibt es ein moralisches Recht für Hilfen seitens des Staates. (Ferdinand Donath)

Wie können sich Rentner wehren?Warum bekommt der deutsche Rentner nur 0,57 Prozent mehr Rente in diesem Jahr, obwohl man ihm im letzten Jahr mehr zu gestanden hat? Warum können sich Abgeordnete höhere Diäten genehmigen? Wie können sich Rentner gegen diese Ungerechtigkeit wehren? Banken, die sich verspekulieren, wird mit Steuergeldern geholfen. Wenn ich mich verspekuliere, muss ich Pleite gehen, und mir wird nicht geholfen, oder? (Hermann Gatzemeier)