1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Der "Terminator" kehrt zurück

Für "Teminator: Genisys" schlüpft Arnold Schwarzenegger zum fünften Mal in die Rolle der unerbittlichen Kampfmaschine. Der Action-Star und sein Filmteam kamen nun zur Europapremiere in Berlin.

Rund 1000 Fans begrüßten "Arnie" am vergangenen Sonntag (21.06.) auf dem Potsdamer Platz. "Ich liebe die deutschen Fans. Wunderschön, wieder in Deutschland zu sein. Es ist herrlich, dass wir hier in Berlin die Premiere von 'Terminator' feiern", sagte Schwarzenegger. Deutschland sei für ihn ein wichtiges Land, vor 50 Jahren habe er sich hier auf die Bodybuilding-Weltmeisterschaften vorbereitet, um der jüngste Mister Universum zu werden.

Deutschland Arnold Schwarzenegger und Emilia Clarke in Berlin

Emilia Clarke, bekannt aus der Serie "Game of Thrones", wird in "Terminator: Genisys" vom Terminator beschützt

"Wie Fahrrad-Fahren"

Der mittlerweile 67-Jährige wurde von seinem Filmteam begleitet, darunter Emilia Clarke, die durch ihre Rolle in der Erfolgsserie "Game of Thrones" zum Star wurde. Der Anruf mit dem Angebot, auch beim fünften Teil der Terminator-Serie mitzumachen, kam nur eine Woche nach dem Ende seiner Amtszeit als Gouverneur von Kalifornien 2011, verriet Schwarzenegger im Vorfeld.

Den Action-Helden zu mimen sei für ihn kein Problem: "Für mich ist das wie Fahrrad-Fahren", sagte Schwarzenegger. Im fünften Teil tritt Schwarzenegger als altes Terminator-Modell gegen sich selbst als jüngere Ausgabe aus dem ersten Film von 1984 an. Aufwendige Special Effects, an denen fast ein Jahr lang gebastelt wurde, machen es möglich. "Terminator Genysis" läuft am 9. Juli 2015 in den deutschen Kinos an.

jb/pj (dpa/ARD)

Die Redaktion empfiehlt