1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Der Ruhrpott tanzt

In Duisburg ist am Samstagnachmittag die dritte Loveparade im Ruhrgebiet gestartet. Hunderttausende Techno-Begeisterte feiern in diesem Jahr unter dem Motto "The Art of Love - die Kunst der Liebe".

Teilnehmer feiern auf der Loveparade in Duisburg unter riesigen aufgeblasenen Figuren (Foto: AP)

Wenn das Wetter mitspielt, tanzt es sich umso besser

Die Stadt Duisburg und mit ihr fast das gesamte Ruhrgebiet sind im Ausnahmezustand. Zum dritten Mal findet in der Region die Loveparade statt. Hunderttausende Tanzwütige feiern seit Samstagnachmittag (24.07.2010) zu elektronischer Musik auf dem Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs.

Teilnehmer feiern auf der Loveparade in Duisburg (Foto: AP)

Hoch auf dem Wagen oder unten im Getümmelt: Alle tanzen.

15 Paradewagen mit jeweils eigener Musik rollen umringt von den Besuchern um die Haupttribüne - zum ersten Mal nicht durch die Innenstadt, sondern auf einem abgesperrten Gelände. In diesem Jahr lauten das Motto und die Hymne "The Art of Love".

Die Loveparade - von der Spree an die Ruhr

1989 wurde die Parade von dem Techno-DJ Dr. Motte in Berlin gegründet. Bei der ersten Loveparade tanzten nur etwa 150 Menschen auf dem Kurfürstendamm zu dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen" - eine Friedensdemonstration mit Musik. Jahr um Jahr wuchs die Parade. 1996 zog sie deshalb um auf die Straße des 17. Juni. 750.000 Raver waren damals bei dem Spektakel dabei. Ihren Höhepunkt erreichte die Berliner Loveparade 1999 mit einer Rekord-Besucherzahl von 1,5 Millionen Menschen. Im Jahr 2000 wird sie exportiert und auch in Wien, Tel Aviv und Leeds gefeiert.

Menschen tanzen auf der Loveparade 1999 in Berlin (Foto: AP)

Höhepunkt des Berliner Liebesfestivals: 1,5 Millionen Raver im Jahr 1999

Mehr als zehn Jahre nach ihrer Gründung verliert die Loveparade 2001 ihren Status als politische Demonstration - der Abstieg beginnt. 2004 und 2005 fällt sie gänzlich aus, weil keine Sponsoren für die nun kommerzielle Veranstaltung gefunden werden können. 2006 findet sie dann zum letzten Mal in Berlin unter dem Motto "The love is back" statt. Von 2007 bis 2012 findet die Liebesparade nun im Ruhrgebiet statt: zuerst in Essen, dann in Dortmund und nun in Duisburg. 2009 fiel sie erneut aus, weil die Stadt Bochum kein geeignetes Gelände fand. 2011 geht es dann weiter in Gelsenkirchen.

Autor: Nicole Scherschun (dpa, ap)
Redaktion: Thomas Grimmer

Die Redaktion empfiehlt