1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Der neue Star der Liga

Diego ist neu in der Bundesliga und bereits nach zwei Spielen ein Star. Im Exklusiv-Interview mit DW-WORLD.DE spricht der Brasilianer über seinen tollen Start in Deutschland.

default

Glänzender Einstand bei Werder Bremen für den Brasilianer Diego

DW-WORLD: Sie haben mit Werder Bremen einen tollen Saisonstart hingelegt. Wie beurteilen Sie Ihr Debüt in der Bundesliga?

Diego Ribas da Cunha: Bisher lief es wunderbar. Das erste Spiel war nicht leicht, aber wir haben in Hannover gewonnen und dann zu Hause nachgelegt. Wir haben sechs Punkte in zwei schweren Spielen geholt. Vor dem Bundesligaauftakt konnten wir mit Hamburg und Bayern zwei starke Gegner im Ligapokal schlagen und den Cup holen. Deswegen fühle ich mich hier sehr wohl und bin mit Werders und meiner Leistung zufrieden.

Wie sind Sie bei Werder aufgenommen worden?

Ich wurde von allen sehr herzlich empfangen. Das hat die Eingliederung in die Mannschaft wesentlich leichter gemacht. Ich weiß, dass meine Situation hier mit der Zeit noch besser wird, doch ich kann jetzt schon sagen, dass ich mich gut aufgenommen fühle.

Wie ist die Atmosphäre unter den Bremer Spielern?

Sehr gut, die Truppe zieht an einem Strang und die meisten spielen schon sehr lange zusammen. Wir haben auch ein paar erfahrene Spieler, was sehr wichtig ist. Es ist eine tolle Mannschaft.

Wie ist es, mit Miroslav Klose zusammen zu spielen, dem Torschützenkönig der WM?

Die Fußballprofis Diego (r) und Miroslav Klose von Werder Bremen umarmen sich

Prunkstück Offensive: Diego und Miroslav Klose

Es ist großartig, er ist ein sehr effektiver Stümer mit außergewöhnlichen Qualitäten. Bisher hat er zwei Tore in zwei Spielen gemacht. Auf dem Spielfeld harmonieren wir schon sehr gut. Ich habe versucht, ihn mit möglichst vielen guten Pässen zu versorgen, denn er ist ein Spieler, der seine Torgelegenheiten konsequent nutzt. Wenn er mit guten Zuspielen gefüttert wird, wird er immer viele Treffer erzielen.

Viele Medien handeln Sie als neuesten Star der Bundesliga. Wie gehen Sie als junger Spieler mit dem plötzlichen Erfolg in Deutschland um?

Ich bin sehr glücklich, dass das Publikum mit meinen Leistungen zufrieden ist. Dennoch achte ich darauf, nicht abzuheben. Es ist nicht das erste Mal, dass so was in meiner Karriere vorkommt. Beim Santos FC (dem brasilianischen Team, in dem er berühmt wurde) und auch in Porto war es genauso. Diese Komplimente freuen mich und geben mir viel Selbstvertrauen, aber ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe.

Wie sieht Ihr Alltag in Bremen aus?

Im Moment lebe ich noch in einem Hotel. Ab September werde ich in einem eigenen Haus wohnen. Zur Zeit lebe ich mit meiner Freundin zusammen, doch sie wird bald wieder zurück nach Brasilien gehen, und ich werde hier alleine sein. Normalerweise habe ich morgens und nachmittags Training. Ansonsten spaziere ich gerne durch Bremen, entweder mit meinem Mannschaftskollegen Naldo oder alleine, um die verschiedenen Ecken der Stadt zu entdecken.

Fühlen Sie sich in Bremen wohl?

Ja, es ist eine kleine und gemütliche Stadt. Ich habe immer in ruhigen Städten wie Bremen gewohnt. Es ist leicht sich zu Recht zu finden und es bietet alles, was ich brauche.

Wie ist die Beziehung zu den Fans?

Die Fans hier sind fanatisch. Sie sind verrückt nach Werder und fiebern tagtägich mit dem Team mit. Sie verfolgen die Nachrichten, unser Stadion ist immer voll, ständig sind viele Leute beim Training dabei, um uns zuzusehen und um Autogramme zu bitten. Es ist eine sehr enge und positive Beziehung zu den Werder-Fans.

Hier geht's zum zweiten Teil des Interviews

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links