1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Der Limes soll Weltkulturerbe werden

Der 542 Kilometer lange römische Limes, das größte archäologische Denkmal in Deutschland, soll Weltkulturerbe werden. Minister der Länder Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen unterzeichneten in Berlin einen entsprechenden Antrag. Sie begründeten damit zugleich eine Deutsche Limeskommission. Der obergermanisch-rätische Zoll- und Schutzzaun erstreckt sich zwischen Rhein und Donau, von der Region Koblenz in Rheinland-Pfalz bis zum bayerischen Regensburg. Am besten erhalten ist er in Baden-Württemberg.

Der Limes kann frühestens 2004 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen werden. Der Bevollmächtigte Baden-Württembergs beim Bund, Minister Rudolf Köberle, zeigte sich überzeugt, dass der Limes den Kriterien der Unesco entspreche und als Weltkulturerbe anerkannt werde.

  • Datum 14.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/38Im
  • Datum 14.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/38Im