1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Der letzte Weg der Haustiere

Ob Hund, Katze oder Hase – Millionen deutsche Haushalte besitzen ein Haustier. Oft wird es zum besten Freund des Menschen. Aber was passiert eigentlich mit den Tieren, wenn sie eines Tages sterben?

Ein Junge sitzt auf einer Wiese und hält einen Hund im Arm

Die Liebe ist groß – oft auch über den Tod hinaus

"Meinen geliebten Benno in den Müll schmeißen?" Das kann sich Anneliese Miller nicht vorstellen. Schon vor einigen Wochen starb ihr Hund, doch noch immer trauert die ältere Dame um das treue Tier. Tröstlich ist für sie nur ein Gedanke: "Ich glaube, dass auch Tiere eine Seele haben und man sich irgendwo und irgendwann mal wiedertrifft".

Tatsächlich könnten Haustierbesitzer ihren toten Tieren nochmals begegnen – allerdings im Supermarkt. Stirbt nämlich ein Tier, wird es zu einer Abdeckerei gebracht. Dort wird der Kadaver zerkleinert, gekocht und zu Mehl oder Fett verarbeitet. Mit diesen Rohstoffen werden zum Beispiel Klebstoff, Waschpulver oder Zahnpasta hergestellt. Für die Industrie ist diese Verwertung eine gute Lösung, aber Tierfreunde sind meistens schockiert.

Bestattungsinstitute für Tiere bieten deshalb eine Alternative an: Der Tierkörper wird verbrannt und der Besitzer kann entscheiden, wo die Asche begraben wird. Ein Grab im eigenen Garten ist preiswert; teurer ist der Platz auf einem Friedhof für Tiere. Evelyn Schäfer arbeitet in Kerpen auf so einem Tierfriedhof. Neben den Gräbern gibt es dort sogar einen besonderen Raum, in dem die Trauerfeiern stattfinden. "Nur einen Pfarrer oder eine Grabrede werden sie bei uns vergeblich suchen", berichtet Evelyn Schäfer.

Auch wenn viele Menschen über diese übertriebene Tierliebe nur noch den Kopf schütteln: Anneliese Miller ist sich sicher, dass ihr Hund Benno an diesem friedlichen Ort besser aufgehoben ist als in einer Zahnpastatube im Supermarkt.

Glossar

Haustier, das – ein Tier, das bei Menschen lebt und nicht wild ist

eines Tages – hier: irgendwann, an einem unbestimmten Tag

etwas schmeißen – etwas werfen

um jemanden/etwas trauern – traurig sein, weil man jemanden/etwas verloren hat

tröstlich – so, dass man weniger leidet

Abdeckerei, die – eine Firma, die tote Tiere → verarbeitet

Kadaver, der – ein toter Körper

etwas zerkleinern – etwas in kleine Stücke teilen

etwas verarbeiten – aus einem Material etwas Neues herstellen

Rohstoff, der – hier: ein Material, aus dem etwas hergestellt wird

Verwertung, die – ein Prozess, bei dem altes Material wiederverwendet wird

schockiert sein – hier: etwas sehr schrecklich finden

Bestattungsinstitut, das – eine Firma, die sich um Beerdigungen kümmert

Asche, die – ein graues Pulver, das übrig bleibt, wenn etwas gebrannt hat

Grabrede, die – eine Rede, die an einem Grab gehalten wird

den Kopf schütteln – hier: den Sinn einer Handlung nicht verstehen

friedlich – hier: ruhig und sicher

gut aufgehoben sein – an einem sicheren Ort sein

Fragen zum Text

1. Anneliese Miller glaubt, …

a) dass Benno irgendwann Evelyn Schäfer beißt.

b) dass Tiere keine Seele haben.

c) dass sie Benno irgendwann nochmals begegnen wird.

2. Aus Tiermehl und Tierkörperfett werden … hergestellt.

a) Klebstoff und Zahnpasta

b) Brot und Kuchen

c) Bücher und Stifte

3. Was gibt es auf dem Tierfriedhof von Evelyn Schäfer?

a) einen Pfarrer, der für tote Tiere Grabreden hält

b) einen Raum, in dem Trauerfeiern stattfinden

c) einen Supermarkt, in dem man Zahnpasta kaufen kann

4. Das Grab im eigenen Garten ist … als ein Platz auf dem Tierfriedhof.

a) preiswerter

b) preiswerterer

c) preiswertester

5. Anneliese Miller glaubt, … ihr Hund Benno auf dem Tierfriedhof gut aufgehoben ist.

a) weil

b) warum

c) dass

Arbeitsauftrag:

Stellen Sie sich vor, dass das Haustier eines Freundes gestorben ist. Sie sind zur Beerdigung eingeladen. Ihr Freund bittet Sie, eine Grabrede über das tote Tier zu schreiben. Was könnte in so einer Rede stehen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads