1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Der Klassiker: Schillers Fußball-Lied von der Glocke

"We call it a Klassiker", hat Franz Beckenbauer einmal vor einem Länderspiel gegen England gesagt. Am Mittwoch ist es wieder soweit. Friedrich Schiller hat sein berühmtes Werk leicht abgewandelt. (Originalzeilen kursiv)

Undatiertes Bild des deutschen Dichters Friedrich von Schiller. Quelle: ap

"We call him a Klassiker"

Fest gemauert in der Erden

Sitzt er da, nun braun gebrannt,

was soll nur aus Ballack werden,

der ins Streiten sich verrannt?

Hat sich brav bei Löw entschuldigt,

nicht gemeint, was er gesagt,

20mal dem Coach gehuldigt,

19mal auch ungefragt.

Denn auch Michel Ballack weiß:

Rinnen muss der Schweiß.
Wer nicht spielt, kriegt keine Kohle,

Fußball läuft nicht ohne Sohle.

Von Tribünenseite sieht

Ballack nun die Neuen rennen,

vorwärts alle, keiner flieht,

sich vor Ehrgeiz schier verbrennen.

Rolfes, Basti, Poldi, Klose,

kreisen ein nun Engelland,

Ballack trinkt, aus voller Dose

Bier als Frustgetränk mit Pfand.

Denn nicht nur im deutschen Tor,

nein, auch überall davor,

tummeln sich die jungen Spunde,

wie die Wilden um das Runde.

Und als wäre das nicht schon

Grund genug für großes Weh,

bejubelt´s ganze Stadion

Fußballer der TSG.

Hoffenheim, nicht Chelsea zählt

zu den Kicker-Topadressen,

wo sich Löw nun auserwählt

Rangnicks Schnelle und die Kessen.

Ballack schluchzt laut wie ein Kind,

" Die Jahre fliehen pfeilgeschwind,

ich gehör´zum alten Eisen,

auf dem Weg zum Fußball-Greisen."

Deutschland führt jetzt fünf zu eins,

Merkel tanzt in Zwanz´gers Armen,

Ballack trinkt mit Nachbar Heinz,

um die Wette, kein Erbarmen.

Wo rohe Kräfte sinnlos walten,

legt sich Nebel um die Stirn,

kann das Hirn auf Durchzug schalten,

nichts und niemand es verwirr´n.

Da liegt er, lang auf der Tribüne

der große Ballack, einst ein Hüne,

das Stadion ist längst verwaist,

das Team mit Adler abgereist.

Löw und Mannschaft sind zufrieden,

die Briten wurden ihre Beute,

und aller Welt sei jetzt beschieden,

dass Ballacks Abschiedsglocke läute.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema