1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Der Karneval beginnt - Helau und Alaaf!

Der Himmel mag grau und das Thermometer im Tiefflug sein - in den deutschen Narrenhochburgen am Rhein bricht traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr der Frohsinn aus.

In Köln versammeln sich in der Altstadt mehr als 10.000 Menschen zur Proklamation des Dreigestirns. Kostümiert als Jungfrau, Prinz und Bauer präsentieren sich jedes Jahr drei Männer ihren närrischen Untertanen als Führungsteam durch die fünfte Jahreszeit.

Da der karnevalistische Startschuss in diesem Jahr auf einen Freitag fällt, besteht für viele die Möglichkeit, bis in die Nacht zu feiern. Geht es nach einigen Verantwortlichen in der Millionenstadt Köln, aber bitte ohne ein Horror-Clown-Kostüm.

Träger von sogenannten "Horror-Clown-Masken" genießen die besondere Aufmerksamkeit der Polizei und werden sich bei entsprechendem Verhalten auch Kontrollmaßnahmen ausgesetzt sehen, so warnt die Kölner Polizei, die generell mit mehr Beamten als im Vorjahr im Einsatz sein wird. Es seien auch Platzverweise möglich.

Karneval Richard Wagner Mainz Jecken NRW Deutschland (picture-alliance/dpa/R.Weihrauch)

Hoppeditz, Symbolfigur des Düsseldorfer Karnevals

In Düsseldorf erwacht zur selben Zeit der Hoppeditz, der "hüpfende Knirps", die Symbolfigur des hiesigen Karnevals. Mit einer Spottrede beginnt die Narrenfigur im rot-weißen Kostüm über die Zustände in der Stadt herzuziehen. Seine Ansprache hält der Hoppeditz von einem riesigen Senftopf aus. Die versammelte Stadtspitze steht auf dem Rathausbalkon und hört sich die Gardinenpredigt an.

Deutschland Karneval in Mainz (picture-alliance/dpa/F. v. Erichsen)

Die berühmten "Schwellköpp" des Mainzer Carneval Vereins (MCV)

In Mainz ist nach dem ersten "Helau!" um 11.11 Uhr erstmals auch ein Abendprogramm für die Narren geplant. Beim Mainzer Carneval-Verein (MCV) wird bereits an den ersten Ideen für die Motivwagen des Rosenmontagszuges gefeilt.

Deutschland Karneval in Rottweil (picture-alliance/dpa/P. Seeger)

Der Rottweiler Narrensprung

In Baden-Württemberg stimmen sich ebenfalls viele Narrenzünfte auf die fünfte Jahreszeit ein. Aber offizieller Start der schwäbisch-alemannischen Fastnacht ist erst der Dreikönigstag am 6. Januar. Vorher dürfen die Narren in ihrer traditionellen Verkleidung nicht auf der Straße zu sehen sein.

Zeit zum Feiern gibt es in dieser Session jedenfalls genug. Rosenmontag ist erst am 27. Februar 2017 und schon zwei Tage später am Aschermittwoch ist wieder alles vorbei.

is/at (dpa)