1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Der Kampf gegen die Wüste

Wüstenbildung ist ein weltweites Problem: hier versucht ein Arbeiter in der Tengger Wüste in China bilogische Barrieren gegen die Wüste zu errichten. (Foto: dpa)

Die UN-Vollversammlung hat 1994 den 17. Juni als Welttag zur Bekämpfung von Wüstenbildung bestimmt. Nach dem Abkommen gegen das weitere Ausbreiten von Wüsten (UNCCD) wird 2010 an dem Aktionstag unter dem Motto "Jede Verbesserung der Böden verbessert überall das Leben" auf die Agrarbedingungen in trockenen Gebieten hingewiesen. Nach UN-Angaben bedroht eine Verschlechterung der Böden weltweit eine Milliarde Menschen und ein Drittel der Nutzfläche. Die Ursachen sind neben dem KLimawandel auch Überweidung, Abholzung und unzureichende Bewässerung. Gegenmaßnahmen reichen von Programmen für Wiederaufforstungen bis zur Eindämmung der Überbevölkerung. (pa/ap)