1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Service

"Der Iran hat die Bevormundung durch die Bush-Regierung satt"

Was hat die DW-WORLD-User in dieser Woche beschäftigt? Uns erreichten unter anderem Zuschriften zum Atomstreit mit dem Iran, zur Evolutionstheorie und zur Verfassung im Irak. Meinungen und Ansichten unserer Leser.

default

Uran-Anreicherung im Iran

Vielen Dank für den Artikel Doppelmoral der EU. Ich bin bestimmt nicht einverstanden mit dem iranischen Regime, schon gar nicht mit dem neuen Präsidenten, aber warum soll der Iran nicht Uran anreichen dürfen, um eine friedliche Nutzung der Kernenergie zu ermöglichen? Warum kann die Eu nicht soweit kontrollieren, dass der Iran nicht Atombombe bauen kann - der Iran ist doch mit jeder Art von Kontrolle einverstanden. Man sollte den Iran anreichen lassen, ihn kontrollieren und der Eskalation ein Ende setzen. (Dr. M. Nobari)

Ich kann auf der einen Seite durchaus verstehen, dass die Welt über das Atomprogramm des Iran besorgt ist. Gleichzeitig hatte ich die Möglichkeit, das Land und die Leute als Techniker kennen zu lernen. Ich bin NICHT überzeugt, dass Iran direkt am Bau einer Atombombe interessiert ist. Gleichwohl glaube ich aber, dass das Land es satt hat, von der Bush-Administration bevormundet zu werden. Die Spannungen zwischen Iran und den USA entstammen noch aus der Zeit, als die amerikanische Botschaft besetzt wurde und der Befreiungsversuch durch die USA in einem Desaster endete. Gleiches gilt nach meinem Dafürhalten für Nordkorea. Es geht NICHT um den Bau der Atomwaffen sondern in erster Linie um die Bevormundung der US-Regierung. Man muss sich nicht darüber wundern, dass eben diese Länder so reagieren, wenn sie als "Achse des Bösen" tituliert werden. ( Lothar M. Ziegler)

Ärzte im Ausland

Als im Ausland arbeitender Arzt (Norwegen) wird man von einigen deutschen Kollegen doch tatsächlich noch gefragt, warum wir ins Ausland gegangen sind?!

Die Frage sollte besser heißen "Warum sind wir noch hier?" Es scheint, als ob das deutsche Gesundheitssystem erst vollständig zusammenbrechen muss bevor etwas passiert. ( Dr. Nils Kaehler)

Evolutionstheorie

Der Mensch hat sich schon immer durch seine Neugierigkeit bemüht zu klären, was in seiner Umgebung passiert. Dabei hat der Mensch festgestellt, dass in der Zeit alles in der Bewegung ist, das sich alles entwickelt. Dabei entwickelt sich auch der Mensch - das kann ja jeder täglich an seiner Person beobachten. Es hat sich aber auch gezeigt, dass der Mensch in seinen Strebungen ganz am Anfang ist. Und nach den heutigen Ergebnisse ist es auch sehr wahrscheinlich, dass der Mensch eine volle Wissenschaft nie erreichen wird .Das Unerreichbare für uns Menschen ist für mich das Göttliche. Dabei meine ich auch die ganze Natur, die so präzise aufgebaut und organisiert ist und der sich der Mensch immer beugen muss. Man nennt es Schicksal. Im täglichen Leben bemühe ich mich, alles nach meinen Kenntnissen im Einklang mit der Natur zu machen. Den Rest, den ich nicht im Stande bin zu beeinflussen, das ist das Schicksal, das Göttliche, zu dem ich bete.

(Krel Gunka)

Überwachung

Wir alle wären gut beraten, nicht immer von mehr Überwachung zu sprechen bzw. eine solche zu fordern. Wichtig ist und bleibt, aufeinander zuzugehen und auch die Muslime z.B. zu bitten, unseren gemeinsamen Staat zu schützen. Von einer Zusammenarbeit mit Sicherheitsbehörden kann ich nur abraten und zwar aus rechtlichen Gründen, aber auch aus Gründen, die ein Denunziantentum verhindern!

(Wolfgang Bastian, Redaktion Vogelsberger Online Zeitung und Bregani List/Bregana/Kroatien)

Iraks neue Verfassung

Eine Verfassung für den Irak hätte nur dann eine Bedeutung, wenn die Männer in dem Land die Freiheit und die Rechte und Pflichten der Frauen respektieren würden. Meines Erachtens ist die Gewährung einer Sonderregelung für Frauen, in der die Verfassung ihnen einen Platz in der Regierung oder Volksvertretung garantiert, eine Farce. Wieso soll den Männern das Recht zugesprochen werden, wie und wie viele Frauen die Regierungsverantwortung übernehmen sollen oder dürfen? Die Verfassung im Irak darf nur dann in Kraft treten, wenn zuerst die Geschlechter gleichgestellt sind; in allen Bereichen der Gesellschaft. ( Kai Nicholson)

Anmerkung in eigener Sache:

Wir freuen uns über jede Zuschrift, aber wir können nicht alle Leserbriefe veröffentlichen. Aus redaktionellen Gründen behalten wir uns Kürzungen vor. Die Inhalte geben die Meinung der User, nicht die Meinung der Redaktion wieder.

Sie wollen noch einmal nachlesen, wovon in den jeweiligen Artikeln die Rede war? Dann klicken Sie auf untenstehende Links!

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 06.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/70Sk
  • Datum 06.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/70Sk