1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Der Graf gibt seine Abschiedstournee

Ein Schock für die Fans: Die neue Tournee der Band "Unheilig" wird zur Abschiedsrunde. Ihr Frontmann "der Graf" kündigte seinen Abschied vom Bühnenleben an. Ab 2016 will er sich mehr um seine Familie kümmern.

Noch weiß der "Graf" nicht, was er nach seinem Abschied von der Band 2016 machen will. "Es ist das erste Mal, dass ich keinen großen Plan habe", sagte der Sänger, der bis heute seinen wahren Namen nicht preisgegeben hat, am Montagmorgen in einem Fernsehinterview mit RTL. Klar ist, dass Unheiligs neues Album "Gipfelstürmer" die Abschiedstournee einläutet. "Irgendwann ist musikalisch alles gesagt", erklärte der "Graf" auf Nachfrage des RTL-Moderators.

Die Erfolgsgeschichte der Band Unheilig mit dem kahlköpfigen Sänger und Songschreiber spricht für sich: Über drei Millionen verkaufter Alben und zahlreiche Auszeichnungen konnte die Band mit dem "Graf" als Frontmann entgegen nehmen - allein sechsmal den Echo Music Award, außerdem die Goldene Kamera und den Bambi, den ältesten deutschen Medienpreis. Auch kommerziell waren Unheilig sehr erfolgreich: Viermal Platin gab es für das Album "Lichter der Stadt" und siebenfach Platin für die CD "Grosse Freiheit". 2012 veröffentlichte der "Graf" seine Autobiographie "Als Musik meine Sprache wurde", die ebenfalls ein Verkaufsrenner wurde.

Die Fans sind geschockt

Echo Verleihung 2013

Der "Graf" bei der Echo-Verleihung 2013 in Berlin - gefeiert von den Fans

Er gehe mit dem Gefühl, für das neue Album die besten Lieder seines Lebens geschrieben zu haben, können seine Fans auf der Webseite der Band nachlesen. Im kommenden Jahr werden Unheilig nochmal auf Tournee gehen, 2016 einige Festivals spielen und dann ein großes Abschiedskonzert geben. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Danach will der "Graf" sich mehr um seine Familie kümmern, schreibt er in einem Offenen Brief an seine Fans. "Mein musikalischer Traum wurde wahr, und in den letzten Jahren durften wir diesen Traum leben. Wir durften mit Unheilig Musikgeschichte schreiben. Dafür bin ich unendlich dankbar."

Tausende von Fans zeigten sich schockiert und schickten Gruß- und Abschiedsworte über die sozialen Netzwerke. Unheilig und der Graf feiern 2014 ihr 15-jähriges Bühnenjubiläum.

hm/ suc (dpa/Unheilig.com)