Der Flickenteppich | Wort der Woche | DW | 24.03.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der Flickenteppich

Er besteht aus vielen verschiedenen kleinen bis großen Einzelteilen: der Flickenteppich. Allerdings muss es sich nicht immer um einen Teppich handeln.

Audio anhören 01:40

Der Flickenteppich

Heutzutage sind Hosen mit Löchern modern. Das war aber nicht immer so. Früher wurden Löcher in Hosen geflickt, also mit einem Flicken versehen. Unter einem Flicken versteht man ein kleines Stück Stoff zum Aufnähen auf eine beschädigte Stelle. Ursprünglich stand der Begriff „Flicken“ für „Fleck“, etwas, das eine andere Farbe hat, aber auch für einen Lappen beziehungsweise ein Stück Land. Bei einem Flickenteppich werden verschiedene kleine Stücke Stoff oder verschiedene Materialien zu einem großen Ganzen gewebt oder genäht. Die Mode ändert sich und somit auch die Frage, ob der Flickenteppich gerade modern ist oder nicht. Aber die übertragene Bedeutung des Wortes „Flickenteppich“ kommt nie aus der Mode. Es beschreibt nämlich etwas, das aus vielen verschiedenen kleinen Stücken oder Fragmenten zusammengesetzt ist und kein einheitliches Bild abgibt.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads