1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschland

Der Fall Kiesewetter

Am Wochenende wurde bekannt, dass Roderich Kiesewetter, der bisherige Obmann von CDU/CSU im NSA-Untersuchungsausschuss, aus einem anderen Grund als zunächst angegeben zurücktrat. Das wirft Fragen auf.

Aus welchem Grund trat Roderich Kiesewetter zunächst zurück?

Anfang des Jahres überraschte der pflichtbewusste CDU-Politiker mit der Ankündigung, den Vorsitz vom sogenannten NSA-Untersuchungsausschuss zum 1. März abgeben zu wollen. Als Grund gab Kiesewetter an, sich "leider" auf das Thema Außenpolitik - er ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und Obmann für Außenpolitik der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag - und andere Ämter konzentrieren zu müssen. Der Eindruck entstand, Kiesewetter leide unter einer zu hohen Arbeitsbelastung.

Weiter geht's auf Seite 2: Wie lautet der Grund für den Rücktritt nun?