1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Der Exodus der Arbeitsplätze - ein modernes Märchen

Die Berichte über Standortverlagerungen ins billigere Ausland reißen nicht ab. Wird Deutschland zur Industriebrache? Die Wirklichkeit ist weitaus komplexer.

Arbeiterinnen in einer chinesischen Textilfabrik

Viele deutsche Großunternehmen produzieren mittlerweile in China. Wird Deutschland zur Industriebrache?

Die Billiglohnländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg. Deutschland droht zu einer Basarökonomie zu verkommen, in der nur noch gehandelt, aber nicht mehr produziert wird. Das sind die populären Stammtischparolen, und sie sind, wie so viele zunächst einleuchtende Parolen, nicht wahr.

Noch im Frühjahr 2005 behauptete der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, deutsche Firmen würden bis 2007 rund 150.000 Jobs ins Ausland verlagern. Im September 2005 zeigte dann eine Umfrage desselben Verbandes, dass bei 37 Prozent der Unternehmen durch Auslandsinvestitionen auch die Beschäftigung in Deutschland gestiegen ist. DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun gab zu, der Arbeitsplatzsaldo sei insgesamt positiv.

Das sehen auch die Gewerkschaften so. "Die deutsche Wirtschaft und die deutsche Beschäftigung haben vom Trend zur Globalisierung profitiert", sagt Wolfgang Rohde, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Zwar weiß auch er, dass allein zwischen 2001 und 2003 ein Viertel aller Betriebe des produzierenden Gewerbes zumindest Teile der Produktion ins Ausland verlagert haben. Dennoch verbleibe ein breites Spektrum wirtschaftlicher Aktivitäten in den Industrieländern, so der Gewerkschafter. Mehr noch: Globalisierung hat zu einer positiven Arbeitsplatzbilanz geführt. Allein durch den Exportüberschuss der deutschen Metallindustrie wurden 2004 rund 850.000 wettbewerbsfähige Industriearbeitsplätze gesichert.

Wer seine Produktion nur aufgrund der niedrigen Löhne ins Ausland verlagert, erzielt nicht immer den erwünschten Erfolg. Bis zu einem Viertel der Unternehmen, die ihre Produktion ins Ausland verlagern, kehren wieder nach Deutschland zurück. Die Entscheidung, mit der Produktion ins Ausland zu gehen, will also wohl überlegt sein. Ist sie allerdings einmal gefallen, muss das noch lange nicht bedeuten, dass in Deutschland eine Industriebrache zurückbleibt. Im Gegenteil: Die deutschen Auslandsinvestitionen der chemischen Industrie und der Automobilindustrie haben seit 1994 dazu beigetragen, dass auch die Nachfrage nach chemischen Erzeugnissen und Autos, die in Deutschland produziert werden, im Ausland kontinuierlich gewachsen ist.

Christoph Scherrer von der Universität Kassel glaubt, dass Auslandsinvestitionen potenziell positiv seien. Allerdings werde das Thema oft für die Auseinandersetzungen mit den Belegschaften im In- und Ausland und auch gegenüber den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern missbraucht, die die öffentliche Förderung von Investitionen letztlich finanzieren.

GLOSSAR:

Standortverlagerung, die – der Umzug einer Firma oder einer Produktionsstätte an einen anderen Ort

etwas (hier: die Berichte) reißt nicht ab – etwas hört nicht auf

Industriebrache, die – ein Ort, an dem es nur noch wenig Industrie gibt

weitaus komplexer – viel komplexer

zu etwas verkommen – in einen schlechten Zustand geraten

populär – beliebt, bekannt

Stammtischparole, die – eine wenig sachliche Behauptung

einleuchtend – verständlich, logisch

Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der – ein Zusammenschluss der deutschen Unternehmen; die Organisation, die die Interessen der deutschen Unternehmen vertritt

etwas zugeben – etwas eingestehen

Gewerkschaft, die – eine Organisation, die die Interessen der Arbeitnehmer vertritt

von etwas profitieren – einen Vorteil von etwas haben

aufgrund – wegen

wohl überlegt – gut überlegt

eine Entscheidung ist gefallen – die Entscheidung wurde getroffen

kontinuierlich – stetig, ohne Unterbrechung

Auseinandersetzung, die – der Streit

Belegschaft, die – alle Personen, die in einer Firma arbeiten

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema