1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Europa

Der erste Blick auf die Prinzessin

Selten hat eine rote Wange die Welt derart elektrisiert: Die jüngste Prinzessin des englischen Königshauses hat ihre Blitzlichtgewitter-Premiere überstanden - augenscheinlich unbeeindruckt.

Der Name ist noch ein Geheimnis. Doch einen ersten Blick auf das kleine Bündel, Verzeihung: auf Ihre Königliche Hoheit, eingewickelt in einen weißen Schal, konnten die Fotografen der britischen Presse bereits erhaschen - und im Bild festhalten.

Mit ihrer neugeborenen Tochter zeigten sich der britische Prinz William und seine Frau Kate vor der Tür des St.-Mary-Hospitals in London - knapp zehn Stunden nach der Geburt. Um 9.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit hatte die Kleine das Licht der Welt erblickt. Und wohl nur dieses eine Mal schickt es sich für die Journalisten, auch das Gewicht der adeligen Dame anzugeben: 3714 Gramm.

Tête-à-Tête zwischen Prinz und Prinzessin

Das erste Kind von William und Kate, der gut 21 Monate alte Prinz George, hatte zuvor sein Schwesterchen in der Klinik besucht und war dann in die Wohnung der Eltern gebracht worden. Rechtzeitig vor seiner Geburt hatte die älteste Monarchin der Welt, Elisabeth II., verfügt, dass allen künftigen Sprösslingen von Prinz William die Anrede "Royal Highness" zustehe. Davon profitiert auch die Jüngste der Familie, die hinter Bruder George, Papa William und Opa Charles auf Platz vier der Thronfolge steht.

Großbritannien London Geburt Royal Baby Präsentation

Ein neuer Stern am Himmel der Monarchie: Kate und William mit Prinzessin

Royal-Fans und Schaulustige bejubelten den ersten öffentlichen Auftritt der Prinzessin. Die glücklich lächelnde Kate hielt die Kleine auf dem Arm. Nachdem sie sich noch einmal für einen Moment in die Klinik zurück gezogen hatten, fuhren Eltern und Kind nach Hause zum Kensington-Palast. William saß selbst am Steuer.

jj/stu (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt