1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

THEMEN

Der ehemalige serbische Präsident Boris Tadić

"Als sich das Böse in Südosteuropa ausbreitete, war die Deutsche Welle für uns ein Hoffnungsschimmer."

epa03228030 Democratic Party leader and presidential candidate Boris Tadic is seen after the presidential elections in downtown Belgrade, Serbia, 20 May 2012. Nationalist Tomislav Nikolic beat pro-European Union incumbent Boris Tadic in Serbia's presidential runoff election. EPA/KOCA SULEJMANOVIC

Boris Tadic

"In den 1990er Jahren, als sich die menschliche und gesellschaftliche Plage, das Böse in Südosteuropa ausbreitete, war die Deutsche Welle neben deutschen politischen Stiftungen für uns alle ein Hoffnungsschimmer. Ich selbst kam damals zum ersten Mal in die Deutsche Welle. Für mich war dieser Besuch sehr wichtig, ich kann das persönlich bezeugen. Ich war damals zu Besuch als Vertreter der Opposition. Wenn man unter schwierigen Umständen Zugang zu einem Massenmedium bekommt, das aus einem Land, das ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Gewicht in den internationalen Beziehungen innehat, die Botschaft in alle Welt verbreitet - dann bekommt man mehr Kraft und Motivation, die Sachen im eigenen Land zu verändern.“

Boris Tadić ist Vorsitzender der Demokratischen Partei Serbiens. Von 2004 bis 2012 bekleidete er das Amt des Staatspräsidenten.