1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Der deutsche Künstler Neo Rauch und seine Retrospektive in Baden-Baden – euromaxx

Neo Rauch ist einer der international bekanntesten deutschen Maler. In einer großen Retrospektive in Baden-Baden sind derzeit 36 Hauptwerke aus den vergangenen zwei Jahrzehnten seines Schaffens zu sehen, darunter einige, die noch nie öffentlich gezeigt worden sind.

Video ansehen 04:04
Unter den Exponaten ist ebenfalls die erste Bronzeskulptur des 51-Jährigen. Vom 28. Mai bis 18. September 2011 zeigt das Musum Frieder Burda in Baden-Badener die Retropektive unter dem schlichten Titel „Neo Rauch“. Der deutsche Kunstsammler Frieder Burda besitzt selber vier bedeutende großformatige Gemälde sowie zehn Zeichnungen des Leipziger Malers, außerdem besteht die Ausstellung aus Leihgaben öffentlicher und privater Sammlungen aus ganz Europa. Neo Rauch, 1960 in Leipzig geboren, zählt zu den international bedeutendsten Künstlern seiner Generation. Für seine Bilder werden inzwischen Millionen gezahlt. Nach seinem Abitur studierte Neo Rauch ab 1981 zunächst bei Professor Arno Rink an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst. Von 1986 bis 1990 war Neo Rauch dort Meisterschüler bei Professor Bernhard Heisig. Er wurde einer der Hauptvertreter der sogenannten "Neue Leipziger Schule". Diese wurde ein Synonym für die in der früheren DDR vorherrschende realistische Malerei, während im Westen abstrakte und konzeptuelle Kunst den Ton angab. Ende der neunziger Jahre geriet die „Neue Leipziger Schule“ in den Focus des internationalen Kunstmarktes. Der Galerist Gerd Harry Lybke hat entschieden zum Aufstieg von Neo Rauch und der „Neuen Leipziger Schule“ beigetragen. Ab 1999 wurde Neo Rauch in den USA zu einem Star der internationalen Kunstszene und des Kunsthandels. Seit August 2005 ist er Professor an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst.