1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der (Das) Heckmeck

Heckmeck nervt – jeden und jede, hier und dort und überall. Aber das Wort fasst vieles ganz kurz zusammen.

Audio anhören 01:42

Der (Das) Heckmeck

„Mach jetzt nicht so einen Heckmeck. Zieh dir endlich Schuhe an und geh zur Schule“, sagt der Vater zu seinem Sohn, der sich am frühen Morgen viel Zeit lässt. „Ich kann dieses Heckmeck, das du da schon seit Monaten veranstaltest, nicht mehr ertragen“, sagt die Freundin, die gestresst ist vom Verhalten ihres Freundes. Jemand, der viel Heckmeck macht, sorgt für Aufregung, ein Durcheinander oder für Hektik, die eigentlich völlig unnötig sind. Auch verbal. Das Wort soll eine reimende Doppelbildung sein aus den alten Begriffen „Hack“ und „Mack“, was „Gehacktes“, „Durcheinandergemengtes“ bedeutete. Übertragen wurde das Wort „Heckmeck“ dann für unsinniges Tun und Gehabe gebraucht. Und wie kann man Heckmeck vermeiden? Indem man klare Ansagen macht, deutlich sagt, was man will. Zum Beispiel: Jetzt ist Schluss mit dem Heckmeck!

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads