1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Der Colón Ring

Der Bearbeiter

Für die Operninszenierung “Colón Ring“ hat der Klassikproduzent und Pianist Cord Garben Wagners Gesamtwerk “Der Ring des Nibelungen“ auf eine Sieben-Stunden-Fassung gekürzt.

Cord Garben studierte Klavier und Dirigieren an der staatlichen Hochschule für Musik in Hannover. Er spezialisierte sich auf Liedbegleitung (u.a. Brigitte Fassbaender, Edith Mathis, Anne-Sophie von Otter, Peter Schreier, Kurt Moll und Dietrich Fischer-Dieskau).

Es folgten Gesamtaufnahmen der Liedwerke von Alexander Zemlinsky, Hector Berlioz und Carl Loewe. Neben dem Deutschen Schallplattenpreis erhielt er mehrere internationale Auszeichnungen; darunter 1989 den Preis des französischen Kulturministers für die beste kulturelle Initiative.

Als Schallplattenproduzent arbeitete er über zwei Jahrzehnte für die Deutsche Grammophon Gesellschaft. Er produzierte Dietrich Fischer-Dieskau, Herbert von Karajan, Mstislaw Rostropowich und Arturo Benedetti Michelangeli. In den USA wurden seine Einspielungen mit sieben Grammys ausgezeichnet. Vier von ihnen gingen an die Produktion von Wagners "Ring" an der MET mit James Levine.

Als Dirigent arbeitete er mit renommierten Orchestern wie dem NDR-Sinfonieorchester, dem Tokyo Philharmonic Orchestra, der Radio-Philharmonie Hannover und dem Rundfunksinfonieorchester Warschau zusammen. Er leitete Neuinszenierungen an den Opernhäusern in Kopenhagen (Einakter von Kurt Weill) und Tokyo (Wagners "Tannhäuser"). Für seine Hindemith-CD erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis.

Cord Garben hat mehrere große Konzertbearbeitungen realisiert, darunter Brahms Cellokonzert, das “Concerto Arpeggione“ nach Schubert und Mahlers “Lied von der Erde“.

Cord Garben ist Präsident der Johannes-Brahms-Gesellschaft, Hamburg und Ehrenmitglied der Internationalen Carl-Loewe Gesellschaft.

WWW-Links