1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

"Den Polen im Ausland besonders verpflichtet"

- Premierminister Miller besucht polnische Gemeinde in Kasachstan

Warschau, 5.4.2003 IAR, Nachrichtenagentur des Polnischer Hörfunks, poln.

Premierminister Leszek Miller hat während eines Treffens mit den im Kasachstan lebenden Polen erklärt, dass man alles dafür unternehmen müsse, um den im Ausland lebenden Polen die Rückkehr in die Heimat zu ermöglichen.

Premierminister Miller besuchte während seines dreitägigen Aufenthaltes in Kasachstan die polnische Diaspora im Dorf Schortandy. Die Polen machen etwa zehn Prozent der dort lebenden Bevölkerung aus und der Besuch des polnischen Premierministers war für sie ein sehr wichtiges Ereignis. Aus diesem Grunde wurde die Schule renoviert, in der die Zusammenkunft stattfand.

Nach diesem Treffen erklärte Premierminister Miller, dass Polen gegenüber den im Ausland lebenden Polen besondere Verpflichtungen habe. Er betonte, dass die Möglichkeiten für eine Rückkehr nach Polen in dem Repatriierungsgesetz verankert seien, es gebe aber andererseits gewisse finanzielle Einschränkungen. Seiner Meinung nach sollte sich jede polnische Gemeinde darum bemühen, eine Familie einzuladen und ihr entsprechende Möglichkeiten für die Niederlassung in Polen zu schaffen. (...) (Sta)

  • Datum 07.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TAV
  • Datum 07.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TAV