1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Demokratische Union will in der tschechischen Regierung bleiben

Prag, 20.1.2003, RADIO PRAG, deutsch

Die Freiheitsunion - Demokratische Union bleibt auch weiterhin in der Koalitionsregierung mit den Sozialdemokraten und den Christdemokraten. Mit einer Stimmenmehrheit haben darüber am Sonntag (19.1.) die Delegierten der kleinsten Regierungspartei entschieden. Die Unionisten haben somit den Vorschlag eines Parteimitglieds abgelehnt, spätestens nach der Bekanntgabe der Ergebnisse des EU-Referendums im Juni, die Regierung zu verlassen. Chefs der weiteren Regierungskoalitionsparteien, Vladimir Spidla und Cyril Svoboda, begrüßen den Ausgang dieser Abstimmung. Des weiteren wurde zum neuen Vorsitzenden der Partei der Vizepremier Petr Mares gewählt, der schon im ersten Wahlgang über den Senatoren Robert Kolar gesiegt hat. (fp)

  • Datum 20.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Bjk
  • Datum 20.01.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Bjk