1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Dementi aus Bonn

Die Deutsche Telekom hat Zeitungsberichte über konkrete Pläne für einen weiteren Abbau von bis zu 75.000 Stellen zurückgewiesen. Konzernsprecher Stephan Broszio sagte am Montag in Bonn: «Es gibt keinen Vorstandsbeschluss und es wird keinen entsprechenden Vorstandsbeschluss geben.» Auch die Gewerkschaft ver.di erklärte, sie habe «keine Kenntnis von einem angeblichen Vorstandspapier», wonach bis zum Jahr 2010 zunächst weitere 23.000 Stellen wegfallen sollten. Die Telekom hatte bereits Ende 2005 den Wegfall von 32.000 Stellen bis zum Jahr 2008 eingeleitet. Der Abbau erfolgt vor allem über Vorruhestand und Abfindungen; betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende 2008 ausgeschlossen.

  • Datum 23.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Hfq
  • Datum 23.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Hfq