1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

DEL-Finale: Ingolstadt holt gegen Köln auf

Im dritten Spiel der Finalserie kontert der Außenseiter aus Ingolstadt und gewinnt das Auswärtspiel bei den Kölner Haien deutlich. Das Duell um den Meistertitel in der Deutschen Eishockey Liga wird wieder eng.

Außenseiter ERC Ingolstadt hat den Kampf um die deutsche Eishockey-Meisterschaft wieder spannend gemacht. Der Tabellenneunte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewann das dritte Play-off-Finale bei den Kölner Haien mit 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) und verkürzte in der "Best-of-seven"-Serie auf 1:2. Jean-Francois Boucher (4.), Derek Hahn (39.), Robert Sabolic (56.) und Patrick Köppchen (60.) erzielten die Tore für die Ingolstädter, die die ersten beiden Partien mit 2:4 und 1:3 verloren hatten. Der achtmalige Meister Köln, der seinen ersten Titel seit zwölf Jahren herbeisehnt, verpasste durch die Heimpleite eine Vorentscheidung. Lediglich Chris Minard traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich (4.).

Favoritenschreck Ingolstadt, der zuvor bereits Titelverteidiger Eisbären Berlin und den Vorrundenbesten Hamburg Freezers ausgeschaltet hatte, kann in seinem zweiten Heimspiel am Dienstag (22.04.2014 / 19.30 Uhr) mit einem weiteren Sieg ausgleichen. Noch allerdings haben die Kölner von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp knapp die Nase vorn. Der erste deutsche Stanley-Cup-Sieger hat seinen ersten Titel als Trainer im Visier. Als Spieler gewann er mit den Haien bereits 1984 und 1986 die deutsche Meisterschaft. Vier Siege sind zum Titelgewinn notwendig.

asz/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt