1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

DekaBank: Wachstum im nächsten Jahr liegt bei 1,3 Prozent

Holger Bahr, Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung, im Interview von DW-TV


Die DekaBank erwartet für 2006 "kein überragendes Wachstum. Unsere Prognose für nächstes Jahr liegt bei einem Wachstum von 1,3 Prozent, also nur unwesentlich höher und damit erwarten wir eine leichte Beschleunigung gegenüber diesem Jahr." Das sagte Holger Bahr, Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der DekaBank, in einem Interview von DW-TV. "Mit diesem Wachstum werden wir wenig Aufbruchstimmung am Arbeitsmarkt sehen, damit wenig Beschäftigungswachstum und das fehlt uns dann beim Konsum", so Bahr. Das führe zu einem nur moderaten und nicht sehr stabilen Wachstum im kommenden Jahr.


Von einer Regierung aus CDU und SPD erwarte er, "dass sie ein rundes Bild abgibt, dass sie Vertrauen schafft, dass sie auch bei den Bürgern eine Veränderungsbereitschaft verlangt", sagte Bahr im deutschen Auslandsfernsehen. "Das kann sie, weil sie eben als große Koalition über eine breite Mehrheit verfügt." Die Aufgaben seien allerdings "sehr, sehr groß". Punktuelle Maßnahmen nur am Arbeitsmarkt oder nur bei der Haushaltskonsolidierung würden keinen durchgreifenden Erfolg bringen.

20. Oktober 2005
229/05

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 20.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7KOB
  • Datum 20.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7KOB