1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

#DE_facto: Eine Million Aufrufe 

Das neue Webvideo-Format für den Westbalkan ist auf Erfolgskurs: #DE_facto setzt sich mit Mythen und Stereotypen über Deutschland auseinander, „die in unserer Zielregion reichlich vorhanden sind“, wie Srecko Matic weiß.

„Wir klären auf mit Fakten, Hintergrundinformationen, Expertenmeinungen – und vermitteln ein realistisches, umfassendes Bild von Deutschland und den Deutschen“, so Matic. Zusammen mit Sanja Blagojevic hat er das Format entwickelt. Die beiden DW-Journalisten produzieren und moderieren das Webvideo wöchentlich in Bonn. Die Bildsprache setzt auf eine Kombination von Collagen und Piktogrammen.

#DE_facto wird über Social-Media-Kanäle verbreitet. Auch einige TV-Partner im Zielgebiet übernehmen es und strahlen es aus. 

„Viele Menschen in unserer Zielregion sehen Deutschland als ‚das gelobte Land‘. Sie suchen einen Job, wollen hierherkommen und suchen verlässliche Informationen aus Deutschland. Es gibt viele falsche Vorstellungen: In Deutschland verdient man jede Menge Geld, jeder kriegt eine Arbeit. Mit #DE_facto steuern wir dagegen. Dass wir den Nerv treffen, zeigen die vielen Interaktionen auf Social Media“, erläutert Adelheid Feilcke, Leiterin der Redaktion Europa. 

#DE_facto wird auf Kroatisch und Serbisch produziert und auch in Bosnien-Herzegowina und Mazedonien (mit Untertiteln) verbreitet. In den ersten sechs Wochen wurden rund eine Million Video-Aufrufe auf Facebook und Youtube registriert. Schon kurz nach dem Start wurde das neue Format #DE_facto von den größten Web-Portalen in Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina übernommen. In Mazedonien werden die aktuellen Folgen auch im TV ausgestrahlt.

WWW-Links