1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

DEB-Team wahrt Viertelfinal-Chance

Der Klassenverbleib für das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM in Tschechien ist fast perfekt. Die DEB-Auswahl bezwingt Lettland und hat nun sogar noch die Möglichkeit auf die Teilnahme am Viertelfinale.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat mit einem dramatischen Sieg nach Videobeweis ihre Hoffnungen auf das WM-Viertelfinale am Leben erhalten. Das lange Zeit schwache Team von Bundestrainer Pat Cortina bezwang in Prag Lettland dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Schlussdrittel mit 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) und entledigte sich damit praktisch aller Abstiegssorgen.

Kapitän Michael Wolf mit seinem 51. Länderspieltor (47.) und Matthias Plachta (58.) drehten vor rund 15.500 Zuschauern die Partie, nachdem Lauris Darzins (12.) die lange Zeit überlegenen Letten in Führung gebracht hatte. Der Siegtreffer wurde erst nach Ansicht der TV-Bilder anerkannt.

"Kleines Türchen ist offen"

"Ich habe nicht gesehen, ob das ein Tor war. Aber gut, dass sich die Schiedsrichter das noch einmal angeschaut haben. Jetzt haben wir uns ein kleines Türchen für das Viertelfinale aufgestoßen", sagte Matchwinner Plachta. Teamkollege Patrick Reimer sprach von einem "Weltklasse-Schuss, einfach unglaublich. Wir sind schwer ins Spiel gekommen, aber wir haben uns reingekämpft und das Ding noch gedreht."

Ein weiterer Sieg am Sonntag (16.15 Uhr MESZ) gegen Gastgeber Tschechien oder zum Gruppenabschluss am Montag (16.15 Uhr MESZ) gegen Österreich könnte für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) schon zum überraschenden Einzug in die K.o.-Runde reichen. Allerdings muss das Cortina-Team dafür anders auftreten als in den ersten 40 Minuten gegen Lettland.

ck/kd (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt