1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

DEB-Auswahl verliert gegen Schweiz

Zweite Niederlage im dritten Spiel der Eishockey-WM - Deutschland hat kaum noch Chancen auf das Viertelfinale. Gegen die Schweiz hapert es vor allem im Angriff. Am Ende entscheidet ein einziger Treffer.

Zum Unvermögen kommt nun auch noch Pech hinzu: Nach dem 0:1 (0:0, 0:0, 0:1) gegen die Schweiz sind die Chancen für das deutsche Eishockey-Nationalteam auf die erste Teilnahme an einem WM-Viertelfinale seit 2011 trotz einer Leistungssteigerung auf ein Minimum gesunken. 48 Stunden nach dem denkwürdigen

0:10 gegen Kanada

zeigte sich das Team von Bundestrainer Pat Cortina in Prag gegen den Vize-Weltmeister von 2013 deutlich verbessert. Dennoch reichte es am Ende nicht zum Sieg: Denis Hollenstein schoss für die Schweizer sieben Minuten vor dem Ende den glücklichen Siegtreffer. In den letzten drei Minuten des Spiels nahm sich die deutsche Auswahl selbst die Chance auf den Ausgleich, weil sie kurz hintereinander zwei Strafzeiten kassierte und die Partie in Unterzahl beenden musste. Cortina verzichtete daher darauf, den Torhüter gegen einen weiteren Feldspieler auszuwechseln.

Damit bleibt es bislang beim

2:1-Erfolg der Deutschen zum WM-Auftakt am Samstag gegen Frankreich

. Nach der insgesamt zehnten WM-Niederlage vor etwas mehr als 10.000 Zuschauern gegen die Eidgenossen muss die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) am Mittwoch auf einen Ausrutscher der Schweiz gegen Lettland hoffen, um die vage Chance auf die Runde der letzten Acht zu erhalten. Zudem müsste das Cortina-Team noch mindestens zwei der noch ausstehenden Spiele gegen Schweden (Donnerstag/20.15 Uhr MESZ), Lettland (Freitag/20.15 Uhr), Gastgeber Tschechien (Sonntag/16.15 Uhr) und Österreich (Montag/16.15 Uhr) gewinnen.

asz/jk (dpa)

Die Redaktion empfiehlt