1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

De Maizière bittet Bevölkerung um erhöhte Achtsamkeit vor Extremisten

Nach den Anschlägen in den USA und Frankreich hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière die Bevölkerung zur Mitarbeit beim Kampf gegen den Terror aufgerufen. Auch Deutschland stehe weiter im Fadenkreuz von Terroristen.

"Wir müssen uns inzwischen sowohl auf Einzelattentate als auch auf gemischte Anschläge wie in Paris und international koordinierte Terroranschläge vorbereiten, nicht mehr nur auf eines dieser Szenarien", sagte de Maizière der Zeitung "Rheinische Post". "Wir brauchen aber auch in der Bevölkerung eine erhöhte Achtsamkeit, wenn sich Familienangehörige, Nachbarn oder Freunde radikalisieren", betonte der CDU-Politiker. Das müsse Teil der Sicherheitsarchitektur sein. Solche Hinweise an die Behörden seien unverzichtbar für die Vereitelung von Terroranschlägen. Die Radikalisierung erfolge nicht nur im Internet, sondern beginne regelmäßig auch im persönlichen Umfeld der Menschen, so der Minister.

Terrorwarnung gilt auch für Deutschland

Die Gefahr eines Anschlags in Deutschland bestehe fort, warnte de Maizière. Hintergrund der Äußerungen des Ministers waren die jüngsten Vorkommnisse in Paris und den USA. Dort hatten jeweils Einzeltäter die Anschläge verübt. In Paris war ein Polizisten-Ehepaar getötetet worden. In den USA hatte ein mutmaßlicher Islamist ein Massaker in einem Nachtclub mit 49 Toten und mehr als 50 Verletzten verübt.

cgn/mak (afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt