1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Dayanita Singh: "Go Away Closer"

In ihrer Ausstellung "Go Away Closer" zieht die indische Fotografin Dayanita Singh eine Art Resüme ihrer bisherigen Arbeit.

Dayanita Singhs Fotoserien sind Geschichten ohne Worte, so sagt sie selbst. Es sind auch Serien von Gegensätzen: Ihre Schwarz-Weiß-Arbeiten zeigen An- und Abwesenheit, Traum und Wirklichkeit, Tradition und Fortschritt.

Das Museum für Moderne Kunst in Frankfurt präsentiert om 27. September 2014 bis zum 9. Januar 2015 in der Ausstellung "Go Away Closer" Fotografien der vergangenen dreißig Jahre aus ihrem Archiv. In ihren mobilen "museum structures" ordnet sie ihre Bilder nach Themen und präsentiert sie in selbst entworfenen hölzernen Strukturen.

Tragbare Museen

Dayanita Singh ist die bedeutendste Protagonistin der indischen Gegenwartsfotografie. 1961 in Neu-Delhi geboren, wurde sie vor allem mit ihren sorgfältig gestalteten "Künstlerbüchern" bekannt, die sie als tragbare Museen betrachtet. Singh studierte in Ahmedabad in Indien und in New York City am International Center of Photography.

In den 80er Jahren begann sie als Fotografin unter anderem für die New York Times und die Londoner Times zu arbeiten. Viele Arbeiten befassen sich mit ihrer Heimat und portraitieren die indische Mittel- und Oberschicht.

alu/chr (dpa/Homepage Museum für Moderne Kunst Frankfurt)

Audio und Video zum Thema