1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DAX rutscht auf tiefsten Stand seit Juli 2006

Der neue Höhepunkt der Finanzkrise hat dem deutschen Aktienmarkt am Montag erneut herbe Verluste beschert. Neben der Krise des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate machten neue Hiobsbotschaften aus der europäischen Bankenbranche den Anlegern zu schaffen, sagten Börsianer. Der Deutsche Aktienindex schloss mit einem Minus von 7,1 Prozent bei 5387 Punkten und damit auf dem tiefsten Stand seit Juli 2006. Zeitweise war er bis auf 5292 Zähler gefallen. Auch beim Euro macht sich die Krise bemerkbar: Der Kurs der europäischen Einheitswährung ist am Montag auf den tiefsten Stand seit 13 Monaten gefallen. Der Euro wurde am Nachmittag mit 1 Dollar 34 86 gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,36 34 festgesetzt.